Spendenaffäre

Schäuble äußert Zweifel an Kohls Darstellung

"Es gab keine Spender", das sagte Ex-CDU-Chef Wolfgang Schäuble nun in einem Interview. Vielmehr habe es schwarze Kassen gegeben.

Wolfgang Schäuble äußerte sich zur Spendenaffäre in einem SWR-Interview

Wolfgang Schäuble äußerte sich zur Spendenaffäre in einem SWR-Interview

Foto: Rainer Jensen / dpa

Finanzminister und Ex-CDU-Chef Wolfgang Schäuble hat Zweifel an der hartnäckigen Darstellung von Altkanzler Helmut Kohl (CDU) geäußert, Geld von anonymen Spendern erhalten zu haben.

Wie der Sender SWR am Dienstag mitteilte, antwortete Schäuble auf die Frage des Dokumentarfilmers Stephan Lamby nach den Spendern: „Es gibt keine. Es gab aus der Zeit von Flick schwarze Kassen.“

Kohl begründete sein Schweigen über die angeblichen Spender seit 1999 damit, er habe diesen sein Ehrenwort gegeben, keine Namen zu nennen.