Proteste

Tausende demonstrieren in Israel gegen Hassverbrechen

Tausende Israelis haben nach den Anschlägen auf eine palästinensische Familie und auf eine Schwulenparade gegen Hass und Gewalt demonstriert. In Tel Aviv, Jerusalem und anderen Städten gingen die Menschen am Samstagabend auf die Straße. Präsident Reuven Rivlin sagte, dass er sich schäme und dass das Land einen „Weckruf“ brauche. „Jede Gesellschaft hat extremistische Ränder, aber heute müssen wir uns fragen: Was ist es, was hier in der Luft liegt, das es Extremismus und Extremisten erlaubt, unbesorgt im hellen Tageslicht zu wandeln?“, sagte Rivlin bei der Jerusalemer Kundgebung und drängte auf harte Maßnahmen gegen radikale Juden.