Umfrage

Mittel aus Betreuungsgeld sollen in Kita-Ausbau fließen

Nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichtes zum Betreuungsgeld sind einer Umfrage zufolge 66 Prozent der Deutschen dafür, das frei werdende Geld in den Kita-Ausbau zu stecken. Das geht aus dem Deutschlandtrend des Meinungsforschungsinstituts Infratest Dimap für die ARD-„Tagesthemen“ und die Morgenpost hervor. Demnach sprechen sich 21 Prozent der Befragten dafür aus, das Geld an die Länder weiterzugeben, damit es das Betreuungsgeld weiterhin auf Landesebene geben kann.