Kuwait

Behörden melden Enttarnung von IS-Netzwerk

Die kuwaitischen Behörden haben nach eigenen Angaben ein Netzwerk der Extremistenorganisation „Islamischer Staat“ (IS) aufgedeckt und mehrere Mitglieder festgenommen. Der Gruppe gehörten auch fünf Kuwaiter an, von denen einer bei einer „terroristischen Aktion“ im Irak getötet worden sei, teilte das Innenministerium am Donnerstag mit. Die Festgenommenen hätten zugegeben, eine ideologische und militärische Ausbildung erhalten zu haben, so die amtliche Nachrichtenagentur Kuna. Sie hätten auch in Syrien und im Irak gekämpft.