Libyen

Cameron schließt Luftangriffe nicht aus

Der britische Premierminister David Cameron hat am Montag erstmals öffentlich die Möglichkeit von Luftangriffen auf Libyen in Erwägung gezogen. Bei einer Indonesien-Reise sagte Cameron: „Wenn Großbritannien oder das britische Volk bedroht sind, sind wir in der Lage, gegen diese Bedrohung sofort vorzugehen.“ Er sei jederzeit bereit, Maßnahmen zu ergreifen, ganz gleich, von wo die Gefahr ausgehe. Zuletzt starben im Juni 30 britische Touristen durch einen Anschlag in einem tunesischen Badeort. Der Attentäter soll in Libyen ausgebildet worden sein.

Neueste Politik Videos

Neueste Politik Videos

Beschreibung anzeigen