Abstimmung

US-Außenminister kritisiert Präsidentenwahl in Burundi

US-Außenminister John Kerry hat die Präsidentenwahl in Burundi kritisiert. Die Abstimmung am Dienstag sei „zutiefst fehlerhaft“ gewesen, teilte das US-Außenministerium in der Nacht zu Sonnabend mit. Präsident Pierre Nkurunziza hat die Abstimmung laut Wahlkommission mit 73 Prozent erwartungsgemäß gewonnen und sich seine dritte Amtszeit gesichert. Kerry rief Nkurunziza dazu auf, einen ernsthaften Dialog mit der Opposition zu führen.

Neueste Politik Videos

Neueste Politik Videos