Gesetzentwurf

Maas plant Verschärfungen im Sexualstrafrecht

Neues Recht soll Selbstbestimmung stärken

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) will sexuelle Handlungen unter Strafe stellen, die gegen den Willen eines Beteiligten geschehen, aber bislang kaum geahndet werden können. Ein Entwurf befinde sich derzeit in der Abstimmung. Es geht etwa um Fälle, in denen der Täter zwar Gewalt anwendet oder androht, aber kein enger ursächlicher Zusammenhang zu den ausgeübten sexuellen Handlungen besteht. Außerdem gehe es um Fälle, in denen das Opfer vom Täter überrascht wird und sich nur deshalb nicht wehrt.

Neueste Politik Videos

Neueste Politik Videos