Lungenembolie

CDU-Politiker Mißfelder im Alter von 35 Jahren gestorben

| Lesedauer: 2 Minuten
Der frühere JU-Bundesvorsitzenden Philipp Mißfelder 2014 beim Deutschlandtag der Jungen Union

Der frühere JU-Bundesvorsitzenden Philipp Mißfelder 2014 beim Deutschlandtag der Jungen Union

Foto: dpa

Im Alter von 35 Jahren ist der CDU-Politiker Philipp Mißfelder überraschend gestorben. Er hinterlässt eine Frau und zwei Kinder.

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Philipp Mißfelder ist tot. Der 35-Jährige starb in der Nacht zum Montag an einer Lungenembolie. Das bestätigte die CDU/CSU-Fraktion im Bundestag. Er hinterlässt eine Frau und zwei Kinder.

Der Fraktionsvorsitzende Volker Kauder teilte mit: "Wir sind bestürzt, fassungslos und traurig. In unseren Gedanken sind wir bei seiner Frau und seinen beiden kleinen Kindern. Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion verliert einen ihrer profiliertesten Außenpolitiker und ich persönlich einen Freund, der mich auf vielen meiner Reisen begleitet hat."

Mißfelder war seit 2005 Mitglied des Bundestages und seit 2009 außenpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Von 2002 bis 2014 war er Vorsitzender der Jungen Union. Die Fraktion würdigt ihn als überzeugten Freund Israels. Mit großem Engagement habe er sich für die transatlantischen Beziehungen eingesetzt. Außerdem sei ein ausgewiesener Kenner der Situation in Osteuropa und in Russland gewesen und habe über herausragende Kontakte in Asien verfügt.

Der Zentralrat der Juden in Deutschland reagierte mit großer Betroffenheit und Erschütterung auf den plötzlichen Tod von Philipp Mißfelder. Der CDU-Bundestagsabgeordnete war dem Zentralrat der Juden eng verbunden, heißt es in einer Mitteilung. "Mit ihm hatten wir in der Bundespolitik einen verlässlichen Partner."

„Es ist unfassbar, dass ein so junger Mensch und ein so hoffnungsvolles politisches Talent so früh sterben musste“, sagte der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dr. Josef Schuster. „Philipp Mißfelder hat sich über viele Jahre mit großem Verantwortungsbewusstsein und außenpolitischem Gespür für Israel eingesetzt. Die politische Zusicherung, dass Israels Sicherheit zur deutschen Staatsräson gehört, hat er mit Leben erfüllt. Sein Tod ist ein großer Verlust für die deutsche Politik und die jüdische Gemeinschaft. Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Frau und seinen Kindern.“

Lungenembolien sind die Folge von Thrombosen, also der Verstopfung von Blutgefäßen durch eingeschwemmtes Material. Das können Fetttropfen, Blutgerinnsel oder Luftblasen sein. Bei einer Embolie der Lunge blockieren sie die Arterien.

Die Reaktion der Jungen Union via Twitter:

CDU-Generalsekretär Peter Tauber:

Mike Mohring, Landes- und Fraktionschef der CDU Thüringen:

Der Berliner Bundestagsabgeordnete und Generalsekretär der Berliner CDU Kai Wegner:

Simone Peter, Bundesvorsitzende der Grünen:

>> Lesen Sie auch: Wie einen Lungenembolie entsteht <<

Neueste Politik Videos

Neueste Politik Videos