USA

Produzent von Mohammed-Schmähvideo in Haft

In Los Angeles wurde der mutmaßliche Produzent des Schmähfilms "Die Unschuld der Muslime”, Nakoula Basseley Nakoula, festgenommen.

Der mutmaßliche Drahtzieher des Mohammed-Schmähvideos, Nakoula Basseley Nakoula, muss in den USA zunächst wieder in Haft. Der 55-Jährige habe durch die Produktion des Films möglicherweise seine Bewährungsauflagen verletzt, teilte ein Gericht in Los Angeles am Donnerstag mit. Da bei dem Mann Fluchtgefahr bestehe, werde er bis auf weitere inhaftiert.

Der koptische Christ war den Angaben zufolge nach einer Verurteilung wegen Bankbetrugs 2011 unter Auflagen aus dem Gefängnis freigekommen. Zu den Auflagen habe gehört, dass er ohne Zustimmung eines Bewährungshelfers keinen Zugang zum Internet haben und auch keine Alias-Namen führen durfte.

Der Film „Unschuld der Muslime“, der den Propheten Mohammed als Frauenheld, Homosexuellen und Päderasten schildert, wurde im Sommer 2011 in der Nähe von Los Angeles gedreht. Einige US-Medien bezeichnen Nakoula als Filmemacher oder Produzent, andere als Drahtzieher hinter dem Streifen.

Seit Auftauchen des Videos im Internet Mitte September ist es in zahlreichen Ländern islamischen zu teils gewaltsamen Protesten gekommen, mehrere Menschen wurden dabei getötet. Der 13-minütige Streifen war in Kalifornien produziert worden.