Attentat

Tote bei Selbstmordanschlag auf Begräbnis im Jemen

Foto: REUTERS

Ein Selbstmordattentäter hat im Jemen Berichten zufolge mindestens 30 Menschen einer Trauergesellschaft getötet. Weitere wurden verletzt.

Bei einem Selbstmordattentat auf ein Begräbnis sind am Sonnabend im Süden des Jemen 30 Menschen getötet worden. Wie das jemenitische Nachrichtenportal Mareb Press am Sonntag berichtete, ereignete sich der Anschlag in der Kleinstadt Dschaar in der Unruhe-Provinz Abjan. Er galt einem Stammesscheich, der früher Al-Kaida-nahe islamistische Aufständische unterstützt hatte, sich aber zuletzt einer regierungstreuen Miliz anschloss. Er wurde bei dem Anschlag verletzt. Das Begräbnis war für einen Neffen bestimmt. Am Samstag war zunächst von mindestens 20 Toten die Rede gewesen.

Gleichfalls am Samstag kamen im Osten des Jemen vier Extremisten vermutlich beim Angriff einer US-Drohne ums Leben. # dpa-Notizblock ## Redaktionelle Hinweise

Neueste Politik Videos

Neueste Politik Videos
Beschreibung anzeigen