FDP-Ehrenvorsitzender

Westerwelle sagt Empfang für Genscher ab

Der in Berlin geplante Geburtstagsempfang für Hans-Dietrich Genscher wird wegen einer Operation am Herzen des ehemaligen Außenministers abgesagt. Die Feier, die für Ende März angesetzt war, soll zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.

Foto: dpa / dpa/DPA

Außenminister Guido Westerwelle (FDP) hat einen Geburtstagsempfang für seinen Amtsvorgänger Hans-Dietrich Genscher abgesagt. Die für März geplante Feier müsse aus gesundheitlichen Gründen verschoben werden, sagte eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes in Berlin am Sonnabend und bestätigte damit einen Bericht der „Bild“-Zeitung.

Laut dem Bericht muss Genscher vor der Feier operiert werden. Bis zum ursprünglichen Fest-Termin Ende März sei er aber voraussichtlich noch nicht genesen. Der Empfang wird nach Angaben des Außenministeriums zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Genscher wird am 21. März 85 Jahre alt.

Am Donnerstag war bekanntgeworden, dass dem FDP-Ehrenvorsitzenden Genscher eine Herzoperation in der Bonner Uni-Klinik bevorstehe. Er war nach Angaben seiner Sprecherin einige Tage zuvor ins Krankenhaus gekommen und hatte schon früher Herzprobleme. Er sei für einige Tage wieder entlassen worden, um sich zu Hause in gewohnter Umgebung „auf einen Eingriff an einer Herzklappe“ vorzubreiten, so die Sprecherin. Details zu seiner Erkrankung teilte sein Büro in Bonn nicht mit. Erst Ende des Jahres war Genscher wegen einer Lungenentzündung mehrere Tage im Krankenhaus.

Der langjährige Parteichef und „Übervater“ der Liberalen, der in der Öffentlichkeit ein hohes Ansehen genießt, hat schon viele schwere Krankheiten und Operationen überstanden.

Trotz seines hohen Alters trat Genscher in den vergangenen Jahren und Monaten noch regelmäßig bei Veranstaltungen und im Fernsehen auf. Als überzeugter Europäer äußerte er sich vor kurzem noch zuversichtlich, dass Europa gestärkt aus der Krise hervorgehen werde. Der gebürtige Hallenser, der in der Region Bonn wohnt, war fast ein Vierteljahrhundert lang Bundesminister unter verschiedenen Kanzlern, zunächst für Inneres (1969-1974), später für Äußeres (1974-1992).