Umfrage

Für Wulff steht es nun 46 zu 46

Der Rückhalt der Deutschen für Wulff schwindet. Fast jeder zweite Deutsche (46 Prozent) spricht in einer Umfrage für seinen Rücktritt aus. Exakt genauso viele wollen, dass er im Amt bleibt.

Foto: dapd / dapd/DAPD

Die Diskussion über Bundespräsident Christian Wulff hat dem Staatsoberhaupt einer Umfrage zufolge in den vergangenen Tagen in der Bevölkerung Zustimmung gekostet. In einer am Dienstag veröffentlichten Erhebung für die ARD sprachen sich 46 Prozent dafür aus, dass Wulff weiter im Amt bleiben sollte. Dies seien im Vergleich zur Umfrage vom Donnerstag zehn Punkte weniger. Ebenfalls 46 Prozent sind demzufolge dafür, dass Wulff zurücktreten sollte (plus fünf Punkte).

Im Falle eines Rücktrittes sei eine Mehrheit von 58 Prozent der Deutschen der Ansicht, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel den früheren Chef der Stasiaktenbehörde, Joachim Gauck, als überparteilichen Kandidaten vorschlagen sollte. 31 Prozent seien nicht dieser Ansicht.

Für die Erhebung befragte das Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap am Montag 1000 Wahlberechtigte per Telefon. Wulff steht wegen eines umstrittenen Privatkredites und eines Anrufes beim Chefredakteur der „Bild“-Zeitung in der Kritik. Umstritten ist, ob es dabei um eine Verschiebung eines Artikels über den Privatkredit ging oder Wulff die Berichterstattung verhindern wollte.

Neueste Politik Videos

Neueste Politik Videos

Beschreibung anzeigen