Manöver

Iran testet Raketen im Persischen Golf

Im Atomstreit lässt Iran die Muskeln spielen: Bei einem Seemanöver im Persischen Golf wurden mehrere Langstreckenraketen abgeschossen. Das Land hatte mit der Schließung der weltweit wichtigsten Ölhandelsroute gedroht, falls der Westen die iranischen Ölexporte mit Sanktionen belegt.

Foto: REUTERS

Inmitten neuer Spannungen mit den USA hat der Iran am Sonnabend im Persischen Golf mit Raketentests begonnen. Wie die Nachrichtenagentur Fars berichtete, wurden in der Schlussphase eines großangelegten Marinemanövers mehrere Langstreckenraketen abgefeuert.

Iranische Raketen des Typs Schabab-3 reichen bis Israel oder könnten US-Militärbasen in der Region treffen. Die Übung der iranischen Streitkräfte hatte am vergangenen Wochenende begonnen. Nach Angaben des stellvertretenden Befehlshabers der Marine, Admiral Mahmud Mussavi, soll sie die Truppen auf eine kriegsähnliche Situation vorbereiten.

Vor dem Hintergrund einer drohenden Ausweitung der Sanktionen wegen des iranischen Atomprogramms hatte Teheran in den vergangenen Tagen mit einer Blockade der Straße von Hormus gedroht. Durch das Nadelöhr am Ausgang des Persischen Golfes fahren Tanker rund 40 Prozent des weltweit auf Schiffen transportierten Öls.

Die USA würden eine Schließung nicht dulden, da die Wasserstraße lebensnotwendig für den Wohlstand der Welt sei, erklärte am Mittwoch die Fünfte US-Flotte, die mit mehr als 20 Kriegsschiffen – darunter Flugzeugträger – und 16.000 Soldaten in der Region stationiert ist. Sie schließen in dem sich zuspitzenden Konflikt auch militärische Mittel grundsätzlich nicht aus.

Am Donnerstag hatten die USA bekanntgegeben, zur Wahrung der Sicherheit am Golf ihrem langjährigen Verbündeten Saudi-Arabien Kampfflugzeuge und andere Waffen im Wert von knapp 30 Milliarden Dollar zu verkaufen. Der Iran sei eindeutig eine der Bedrohungen, der Saudi-Arabien und andere Länder der Region ausgesetzt seien – auch wenn der Verkauf nicht allein gegen den Iran ziele, erklärte die Regierung in Washington.