Abdullah al-Senussi

Gaddafis Geheimdienst-Chef festgenommen

Der ehemalige Geheimdienstchef des getöteten libyschen Machthabers Muammar al Gaddafi ist am Sonntag festgenommen worden. Kämpfer der Revolutionsstreitkräfte hätten Abdullah al-Senussi in der Region Fasan im Süden des Landes lebend gefasst.

Der Geheimdienstchef des früheren libyschen Machthabers Muammar Gaddafi, Abdullah al-Senussi, ist einen Tag nach der Festnahme des Gaddafi-Sohn Saif al-Islam ebenfalls aufgegriffen worden. Ein Regierungssprecher des Nationalen Übergangsrates (NTC) bestätigte am Sonntag unter Berufung auf Behörden der Wüstenstadt Sabha, dass der Schwager Gaddafis ergriffen wurde. Nach Informationen des Militärs wurde er im Haus seiner Schwester im Süden des Landes gefasst.

In der Nacht zu Samstag war bereits der bekannteste Sohn Gaddafis, Saif al-Islam, ebenfalls im Süden des Landes gefasst worden. Neben dem vor einem Monat getötetem Gaddafi waren Senussi wie auch Saif al-Islam mit internationalem Haftbefehl gesucht worden. Ihnen werden Verbrechen gegen die Menschlichkeit vorgeworfen. Nach den Äußerungen vom Wochenende scheint es unwahrscheinlich, dass der Übergangsrat die beiden Gesuchten an den Internationalen Strafgerichtshof (ICC) überstellt. Nach Angaben des Regierungssprechers befürwortet der NTC einen Prozess in Libyen.

Senussi wurde 1999 in Frankreich in Abwesenheit als einer von mehreren libyschen Regierungsvertretern wegen eines Bombenattentats auf ein französisches Flugzeug im Jahre 1989 verurteilt.

( Reuters/tj )

Neueste Politik Videos

Neueste Politik Videos