Tibet

Dalai Lama will politische Macht abgeben

Der spirituelle Führer der Tibeter will seine politische Rolle aufgeben und die Macht an eine frei gewählte Regierung übertragen.

Das Video konnte nicht gefunden werden.

Der Dalai Lama will als politsicher Führer der tibetischen Exilregierung formell zurücktreten.

Video: Reuters
Beschreibung anzeigen

Der Dalai Lama will seine politische Rolle in der tibetischen Exilregierung aufgeben und die Macht an einen gewählten Vertreter übertragen.

Schon bald werde er Änderungen an der Exil-Verfassung vorschlagen, sagte der spirituelle Führer der tibetischen Buddhisten. "Mein Wunsch, die politische Führung zu übergeben, bedeutet nicht, dass ich mich meiner Verantwortung entziehen möchte", sagte der Dalai Lama. "Es geht um das langfristige Wohl der Tibeter. Ich fühle mich keineswegs entmutigt."

Der 75 Jahre alte Friedensnobelpreisträger sagte, er habe schon in den 60er Jahren stets betont, dass die Tibeter einen vom Volk frei gewählten Führer benötigten, dem er seine Macht übergeben könne. "Heute ist eindeutig die Zeit gekommen, dies umzusetzen." Er werde sich aber weiterhin für die Sache der Tibeter einsetzen.

Die tibetische Exilregierung residiert seit dem Einmarsch der chinesischen Armee in Tibet im indischen Dharmsala.

Neueste Politik Videos

Neueste Politik Videos

Beschreibung anzeigen