Zurück aus den USA

Putin verspricht Spionen goldene Zukunft

Zusammen mit den Agenten sang der russische Regierungschef Lieder aus der Zeit des Kalten Krieges. Er versprach ihnen ein "heiteres Leben".

Russlands Ministerpräsident Wladimir Putin hat den in den USA aufgeflogenen Spionen bei einem Zusammentreffen eine goldene Zukunft versprochen. „Ich habe keinen Zweifel, dass sie interessante, heitere Leben haben werden“, sagte der ehemalige KGB-Agent bei einem Besuch in der Ukraine. Er bewundere, was sie getan hätten. Zusammen mit den Spionen sang Putin, der in der DDR eingesetzt war, Lieder aus der Zeit des Kalten Krieges.

Der Spionagering sei durch Verrat aufgeflogen, sagte Putin. Wer das getan habe, werde den Preis dafür bezahlen und im Suff oder Drogenkonsum enden. Auf die Frage, ob der Staat eine Racheaktion plane, sagte Putin: „Die Spezialeinheiten haben ihre eigenen Regeln und jeder kennt diese Gesetze.“

Die zehn Festgenommenen lebten unter dem Deckmantel einer normalen Existenz und waren Ende Juni unter anderem in Boston, New York und New Jersey festgenommen worden. In Wien wurden sie Anfang Juli gegen vier in Russland verurteilte US-Agenten ausgetauscht.

( Reuters/AFP/jm )

Neueste Politik Videos

Neueste Politik Videos