Podcast

Wir - 6 Monate Corona, 6 positive Einsichten

Die ganz persönliche Halbjahresbilanz im großen Wochenendspezial - Folge 117 des Mutmach-Podcasts.

Die ganz persönliche Halbjahresbilanz im großen Wochenendspezial des Mutmacher-Podcasts für die Berliner Morgenpost: Dankbarkeit für Deutschland - Was haben wir gelernt? - Was fehlt uns gar nicht? - Was würden wir anders machen? - Flaute bei Tinder - die Tugend der Dankbarkeit - Shampoo und Netanjahu - Scooter und Blumenpflücken - Ist das Homeoffice Fluch oder Segen? - Heimwerkerqualitäten - Sofa umdrehen - die Wildheit der Welt - das Glück zu tanzen und natürlich wieder ganz große Literatur.

Ein Lob für Deutschland, oder: In welchem Land hättest Du ein halbes Jahr Pandemie lieber verbracht? In der großen Halbjahresbilanz fragen sich die Schumachers, an welchem Ort sie die vergangenen sechs Monate lieber verbracht hätten als in Berlin, warum das spießige, muffelige, ordentliche Deutschland eigentlich doch ein gutes Zuhause bietet, warum es sinnvoll ist, das Sofa umzudrehen, wie sich plötzlich Heimwerkerqualitäten entwickeln, warum wir nie dankbar genug sein können, ob die „Goldenen Zwanziger“ wirklich so anfangen müssen, was es mit der eigenen Zahnrädrigkeit auf sich hat, warum es ein großes Glück ist zu tanzen, ob das Homeoffice Fluch oder Segen bedeutet und warum sich das Virus für den König der Welt hält. Plus eine Extraration Super-Literatur mit ziemlich erotischem Sound.

Die kostenlose Freundlichkeitsmeditation unter www.suseschumacher.de/podcasts

Zuschriften bitte an hello@suseschumacher.de

Alle Folgen des Podcasts