Podcast

Neubaur: „Hatte immer Lust, die Klappe aufzumachen“

| Lesedauer: 3 Minuten

Wer ist Mona Neubaur? Das fragen FUNKE-Verlegerin Julia Becker und Moderator Jörg Thadeusz die stellvertretende NRW-Ministerpräsidentin.

Essen. Wusste Mona Neubaur schon immer, dass ihr das Rampenlicht liegt? Schon früh hat sich die heutige Ministerin für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie im Land NRW beim Jugend- und Kindertheater engagiert. Dort hat sie mitbekommen, wie die Kinder auf der Bühne ihre Kraft und Wirksamkeit finden konnten. „Das fand ich richtig gut“, erzählt Neubaur in der neuen Folge des Podcasts „Salon FUNKE“. Sie ergänzt: „Am Ende habe ich, glaube ich, keinen Schiss, auf einer Bühne zu stehen.“ Und: „Ich hatte immer Lust, die Klappe aufzumachen, auch schlagfertig zu sein.“

FUNKE-Verlegerin Julia Becker und Moderator Jörg Thadeusz haben Neubaur zum Podcast eingeladen, um mehr über den Menschen Neubaur heruaszufinden. Sie ist Vorsitzende der GRÜNEN in NRW und stellvertretende Ministerpräsidentin NRWs. So weit, so gut. Becker und Thadeusz wollen aber mehr erfahren und stellen im Podcast die These auf: Mona Neubaur sei heimatlos.

Neubaur ist kaum nach dem Abitur in Dillingen an der Donau (von einem bayrischen „Dorf mit 188 Einwohnern“) nach Düsseldorf gezogen. „Da fehlt was, da ist was abgeschnitten“, meint Thadeusz. Becker und Thadeusz fragen: Was hätte passieren müssen, damit sie nicht geht? Bei Neubaurs Antwort geht es um ein besonderes Familienmitglied. Im Podcast erzählt Neubaur von diesem Menschen und hat dabei einen „Gänsehautmoment“.

CDU und Grüne in NRW: Wie funktioniert das?

Vom Persönlichen geht es in der neuen Podcast-Folge dann zum Politischen. Wie gelingt die Zusammenarbeit der NRW-Regierungsparteien? „Politische Zusammenarbeit klappt halt dann gut, wenn sich die Menschen, die es verantworten, auch gut verstehen.“ Becker und Thadeusz bohren nach.

Wie viele Menschen hätten bei der Bekanntgabe der Spitzenkandidatur Neubaurs wohl gedacht: „Ich sollte da stehen, nicht die Mona Neubaur.“ Oder: „Was war am unangenehmsten auf ihrem Karriereweg?“ Diese und weitere Antworten können Sie ab sofort im Podcast „Salon FUNKE“ hören.

Über den Podcast „Salon FUNKE“

„Salon FUNKE“ ist der neue Podcast von und mit Julia Becker und Jörg Thadeusz. In den Salon werden Gäste aus Nordrhein-Westfalen, Deutschland und der ganzen Welt zum Gespräch eingeladen. Becker und Thadeusz wollen Menschen treffen, die im Gespräch sind. Und die sich auf ein wirkliches Gespräch einlassen. Im Kern geht es um die eine, die zentrale Frage: „Wer sind Sie?“ Am Ende einer jeden Folge wissen Sie und die beiden Hosts dann eine Menge mehr über die Gäste.

Julia Becker ist Verlegerin und Aufsichtsratsvorsitzende der FUNKE Mediengruppe. Jörg Thadeusz ist Journalist, Moderator und Autor. Julia Becker und Jörg Thadeusz kennen und schätzen sich – und freuen sich sehr, nun gemeinsam den „Salon FUNKE“ mit Leben zu füllen. Einmal im Monat, und zwar an jedem dritten Freitag im Monat, gibt es eine neue Podcast-Episode.

Folgen Sie jetzt unserem neuen Podcast „Salon FUNKE“

Folgen sie unserem Podcast kostenlos, zum Beispiel bei Spotify, Apple Podcasts und Google Podcasts. Dafür geben Sie einfach „Salon FUNKE“ in die Suchmaske ein und klicken auf „folgen“. Dann verpassen Sie keine einzige Folge.

Haben Sie Feedback oder Fragen an Julia Becker und Jörg Thadeusz? Dann schreiben Sie uns an salonfunke@funkemedien.de