Episode 133

Immer Hertha – Windige Zeiten

Hertha BSC produziert wieder Schlagzeilen abseits des Platzes und hat Stress mit Lars Windhorst. Ist sturmerprobt: der Podcast.

Schluss mit Ruhe! Lars Windhorst soll eine israelische Detektei beauftragt haben, um Ex-Präsident Werner Gegenbauer zu diskreditieren. Herthas Investor steht mit dem Rücken zur Wand und muss sich dem Verein gegenüber erklären.

Welche Konsequenzen dem Geldgeber des Hauptstadtklubs jetzt drohen? Und wieso Präsident Kay Bernstein dabei die richtige Balance finden muss? Darüber sprechen die Morgenpost-Sportreporter Inga Böddeling und Julian Städing in der neuen Folge des „Immer Hertha“-Podcasts.

Außerdem geht’s um das 1:1 gegen die TSG Hoffenheim, das vierte Spiel ohne Niederlage und das Debüt von Agustin Rogel, der in der Innenverteidigung eine gute Premiere gefeiert hat. Der Uruguayer dürfte sich schon bald einen Stammplatz erarbeitet haben.

Viel Spaß beim Reinhören!

( BM )