Folge 75

Immer Hertha: Viel Diskussionsbedarf, nur nicht beim Torwart

Derby-Pleite, Bayern-Lehrstunde und eine Standpauke der Fans: Hertha BSC erlebt eine Worst-Case-Woche. Das Update im Podcast.

So etwas hat man bei Hertha BSC selten erlebt: Zwischen dem schmerzlichen Pokal-Aus gegen Union und dem Heimspiel gegen die Bayern machten rund 80 Vertreter der aktiven Fan-Szene ihre Aufwartung am Trainingsplatz, um der Mannschaft eine Standpauke zu halten. „Ihr reißt euch jetzt am Riemen“, lautete der Schlusssatz, „sonst zünden wir die nächste Stufe.“

Wie dieser Vorfall zu bewerten ist? Darüber sprechen die Morgenpost-Reporter Jörn Lange und Michael Färber in der neuen Folge des „Immer Hertha“-Podcasts. Darüber hinaus analysieren die Fußball-Experten sowohl die bittere Derby-Pleite als auch die Lehrstunde gegen die Bayern. Ein Augenmerk liegt dabei auf Torwart Alexander Schwolow. Die große Frage: Ist der Keeper noch die richtige Nummer eins für den Klub?

Wie es nach der ernüchternden Woche für Hertha weitergeht? Geht es nach Tayfun Korkut, so wie gehabt. Der Kurs sei richtig, und wenn nun einige zuletzt fehlende Profis zurückkämen, werde Hertha schon in die Spur finden. Was Hoffnung macht und was nicht? Auch darüber diskutieren die beiden Redakteure.

Viel Spaß beim Reinhören!

( BM )