INDUS beschließt Barkapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital

Bergisch Gladbach (aktiencheck.de AG) - Der Vorstand der INDUS Holding AG (ISIN DE0006200108/ WKN 620010) hat am Donnerstag mit Zustimmung des Aufsichtsrats unter teilweiser Ausnutzung des genehmigten Kapitals eine Barkapitalerhöhung unter Ausschluss des Bezugsrechts beschlossen.

Ausgegeben werden sollen demnach 2.020.702 neue auf den Inhaber lautende Stückaktien mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital von gerundet 2,60 Euro je Aktie zu einem Ausgabebetrag von 18,40 Euro je Aktie. Damit soll das Grundkapital von 52.538.291,22 Euro um 5.253.825,20 Euro auf 57.792.116,42 Euro erhöht werden. Die neuen Aktien sollen für das Geschäftsjahr 2011 voll gewinnberechtigt sein und prospektfrei zum Handel im regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse und der Börse Düsseldorf zugelassen werden.

Bei Durchführung dieser Kapitalerhöhung fließt dem im SDAX notierten Beteiligungskonzern ein Brutto-Emissionserlös von 37.180.916 Euro zu. Es ist vorgesehen, dass die neuen Aktien komplett durch die Versicherungskammer Bayern übernommen werden, die die Anteile im Rahmen seiner langfristig orientierten Kapitalanlagestrategie zeichnen will. Die Versicherungskammer Bayern kann damit ihre bestehende INDUS-Beteiligung von ca. 9,09 Prozent auf ca. 17,36 Prozent erhöhen. Die Durchführung der Kapitalerhöhung und die Übernahme der neuen Aktien stehen unter dem Vorbehalt der Freigabe durch das Bundeskartellamt.

Der Vorstand ist überzeugt, dass die beabsichtigte Stärkung der Eigenkapital- und Liquiditätsbasis gerade vor dem Hintergrund eines sich abschwächenden wirtschaftlichen Umfelds eine stabile Grundlage für die weitere Unternehmensentwicklung bilden wird und der INDUS Holding zusätzliche Chancen für die Akquisition neuer Beteiligungsunternehmen eröffnet.

Die Aktie der INDUS Holding notierte zuletzt in Frankfurt bei 18,40 Euro (+1,13 Prozent). (03.11.2011/ac/n/nw)