Ex-NPD-Funktionär als Helfer des Neonazi-Trios festgenommen

Karlsruhe - Im Fall des Zwickauer Neonazi-Trios ist ein weiterer mutmaßlicher Helfer festgenommen worden. Der 36-Jährige Ralf Wohlleben war lange in der NPD - auch in führender Position. Er sei dringend verdächtig, die Gruppe «Nationalsozialistischer Untergrund» unterstützt zu haben, teilte die Bundesanwaltschaft mit. Inzwischen plant Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich eine neue Verbunddatei, um Informationen über gewaltbereite Rechtsextremisten zentral zu erfassen. Damit sollen künftig Pannen der Polizei und Verfassungsschützer wie im Fall der Zwickauer Zelle vermieden werden.