Berlin unter den Nazis

Kroll-Oper

Foto: pa/akg-images/akg

Das Unterhaltungsetablissement mit Operettenhaus, Veranstaltungssälen und Biergärten war 1931 geschlossen worden. So stand der große Saal Anfang März 1933 zur Verfügung, als für die erste Sitzung des Reichstages nach dem Brand des Reichstagsgebäudes ein Ausweichsitz gesucht wurde. Hier hielt Hitler viele Reden (heute Grünfläche).