Nordrhein-Westfalen

Familie mit Kleinkindern stirbt bei Wohnungsbrand

Im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in Langenfeld brach ein Brand aus, bei dem zwei Kinder und ihre Eltern starben. Die Mordkommission ermittelt.

Foto: dpa / dpa/DPA

Bei einem Wohnungsbrand im nordrhein-westfälischen Langenfeld ist eine Familie mit zwei Kindern ums Leben gekommen. Die Toten sind nach Angaben der Polizei in Mettmann ein 33 und 34 Jahre altes Elternpaar, der fünf Jahre alte Sohn und die einjährige Tochter.

Weil ein Fremdverschulden nicht ausgeschlossen werden könne, hätten eine Mordkommission und die Staatsanwaltschaft Düsseldorf die Ermittlungen aufgenommen. „Es sind für uns Spuren erkennbar, die darauf hindeuten, dass das kein normales Brandgeschehen war“, sagte Polizeisprecher Frank Sobotta dem dpa-Audiodienst. Ob Feuer gelegt worden sei, könne er nicht sagen. Die Ermittlungen stünden erst am Anfang.

Fremdverschulden nicht ausgeschlossen

Der Brand war im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses ausgebrochen. Die Brandmeldung sei um 6.52 Uhr eingegangen. Die Feuerwehr habe den Brand in der stark verrauchten Wohnung schnell löschen können. Dort seien dann die Toten gefunden worden. Zur Todesursache könne noch nichts gesagt werden, sagte Sobotta. Auch „zur Auffindesituation der Toten“ könne er noch keine Angaben machen.

Erst in der vergangenen Woche waren bei einem Feuer in einem Einfamilienhaus in Aachen drei Kinder gestorben. Die kleinen Jungen im Alter von zwei bis fünf Jahren müssen nach Ermittlungen von Sachverständigen im Kinderzimmer unter dem Dach gezündelt haben.