Daniel Radcliffe

"Harry Potter"-Star griff beim Dreh zur Flasche

Intimes Geständnis von Daniel Radcliffe: Der junge Schauspieler drohte, Alkoholiker zu werden. Während der "Harry Potter"-Dreharbeiten fing er mit dem Trinken an.

Mit 21 Jahren hat „Harry Potter“-Darsteller Daniel Radcliffe dem Alkohol abgeschworen. Radcliffe sagte dem britischen Männermagazin „GQ“, er habe während der Dreharbeiten zu „ Harry Potter und der Halbblutprinz “ 2009 begonnen, zu viel zu trinken und zu feiern. Dabei griff er auch zu Hochprozentigem. „Ich habe das Zeug irgendwie gebraucht, um Sachen genießen zu können", versucht er seine damaligen Gewohnheiten zu erklären.

Er sei damals fasziniert von dem Gedanken gewesen, das Leben eines Prominenten zu führen, obwohl dieser Lebensstil nicht zu ihm passe. Schließlich zog er die Notbremse. Seit August 2010 soll er nach eigener Aussage keinen Tropfen Alkohol mehr getrunken haben. Seine Freundin half ihm dabei. "Um ehrlich zu sein, genieße ich die Tatsache, dass ich eine Beziehung führen kann, in der ich mich wohlfühle, ohne dass ich die ganze Zeit betrunken bin."

Radcliffe wäre nicht der erste Jungschauspieler, dem unter dem schnellen Ruhm leidet. Viele junge Stars bekommen irgendwann ein Drogen- und Alkoholproblem. Drew Barrymore etwa, die bereits mit zehn der erste Joint rauchte und mit zwölf Kokain nahm.

Lindsay Lohan kämpft heute noch gegen ihre Sucht und steht deshalb immer wieder vor Gericht. Und Sängerin Britney Spears wurde nach mehreren Drogen- und Alkoholexzessen bis heute von einem Gericht unter die Vormundschaft ihres Vaters gestellt.