Anzeige

Wenn die defekte Heizung einen Installateur informiert...

Mit HomeCom hat Bosch eine neue Software für die Optimierung des häuslichen Heizsystems entwickelt

Mit Bosch HomeCom lässt sich die eigene Heizung mit dem Tablet steuern

Mit Bosch HomeCom lässt sich die eigene Heizung mit dem Tablet steuern

Foto: Bosch

Wer im Winter morgens das Haus verlässt und über keine Zeitschaltung verfügt, steht vor einem Dilemma: Soll die Heizung anbleiben, so dass es nach Feierabend wohlig warm ist oder siegt der innere Sparfuchs, der die Kosten senken will und dafür in Kauf nimmt, dass abends arktische Temperaturen in den Wohnräumen herrschen? Und selbst wer Heizzeiten vorprogrammiert hat, kann sich seiner Sache nicht sicher sein: Was, wenn plötzlich eine Kältewelle einbricht, das letzte Tagesmeeting ausfällt und der Feierabend deshalb nach vorne rückt oder – noch schlimmer – die Heizung einen plötzlichen Schaden erlitten hat?

Individuell und unkompliziert die Heizung regulieren

Für all diese Probleme hat Bosch mit HomeCom, seiner neuen, internetbasierten Software zur Steuerung heimischer Heizsysteme, nun eine Lösung gefunden. Die portalgestützte Anwendung erlaubt es Nutzern, vom PC, Smartphone oder Tablet zu jeder Zeit und an jedem Ort bequem das eigene Heizsystem individuell und unkompliziert zu regulieren. Dadurch kann die Temperatur bequem von der Couch aus eingestellt werden. Zeitprogramme erlauben das perfekte Timing. Zudem überwacht HomeCom die wichtigsten Analysedaten, beispielsweise den Temperaturverlauf, sowie den Energieverbrauch und setzt ihn in Beziehung zur jeweiligen Außentemperatur, um respektable Vergleichswerte ablesbar zu machen. Das Stichwort heißt Smart Home. Das vernetzte Zuhause soll die Energieeffizienz steigern und das eigene Heim fit für die Zukunft machen.

Das mitdenkende System

Dazu gehört, dass die Heizung sogar mitdenkt. Sollte sie etwa einen Defekt haben, informiert sie dank HomeCom sogar eigenständig den Installateur. Wurde diesem im Vorfeld der Zugriff auf das Portal gewährt, kann er sich gleich die Fehlermeldung ansehen und auf Kundenwunsch hin schnellstmöglich einen Reparaturtermin vereinbaren. So werden lange und umständliche Fehlersuchen vermieden und die wertvolle Freizeit nicht weiter belastet. Und auch morgendliche Dilemmas bleiben aus. Mit Bosch HomeCom wird das Leben also vor allem eins: einfacher und smarter.

Weitere Informationen unter www.bosch-homecom.com

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.