Golfgeflüster

Gepflegtes Grün für Diplomaten

Zum Ambassadors Cup trafen sich die Diplomaten auf dem Fontane-Platz im Märkischen Golfclub Potsdam.

Monacos Botschafterin Isabelle Berro-Amadei mit Mania Feilcke-Dierck

Monacos Botschafterin Isabelle Berro-Amadei mit Mania Feilcke-Dierck

Foto: Agentur Baganz

Werder. Beziehungen lassen sich bestens auf dem Golfplatz pflegen, weswegen sich am vergangenen Wochenende zahlreiche Botschafter auf den Weg nach Werder zum Märkischen Golfclub Potsdam machten.

Pflichttermin im diplomatischen Kalender

Mania Feilcke-Dierck, Präsidentin des Ambassadors Clubs, hatte zum 17. Mal zum Golf Cup geladen, ein angenehmer Pflichttermin im diplomatischen Kalender. „Netzwerkerin Mania hat man besser zur Freundin als zur Feindin“, stellte Nizar Maarouf von den Sana Kliniken als Sponsor fest.

Wildblumenwiesen auf dem Platz

Ein Kompliment, über das sich die Gastgeberin freute. Erfahrene Golfer wie Monacos Botschafterin Isabelle Berro-Amadei, der Vertreter Südafrikas, Phumelele Stone Sizani und der stellvertretende Vorsitzende des Deutschen Golf Verbandes, Achim Battermann, starteten auf dem Fontane-Platz, der den heißen trockenen Sommer unbeschadet überstanden hat. Besonderes bewundert wurden die rosa-weißen Wildblumenwiesen an den Bahnen 8 und 15.

Lehrpfad im angrenzenden Wald

„Wir haben im angrenzenden Wald auch ein Insektenhotel für Wildbienen und einen Waldlehrpfad mit essbaren Beeren für Schulkinder angelegt“, erzählte Martin Westphal, Golfpro und Besitzer der Märkischen Golfanlage, der mit Monacos Botschafterin und der Regional-Direktorin der Steigenberger Hotels, Gabriele Maessen, auf die Runde ging, die auch den Preis für den Longest Drive gewann. Der Botschafter aus Bahrein, Shaikh Abdulla, hatte zum letzten Mal in seiner Studentenzeit in Glasgow vor 27 Jahren einen Golfschläger in der Hand und entschied sich für die Teilnahme am Schnupperkurs, wo er im Team mit dem Botschafter der Malediven gewann.

Laser- und Feuershow am 18. Grün

Beim festlichen Dinner im Clubhaus mit geräucherter Forelle und Brandenburger Landente wurden die Turniersieger Dr. Juxian-Lu Hesselmann und Bernard Amadei gekürt, den größten Applaus gab es für die Turnierorganisatorinnen Mania Feilcke Dierck und Chantal Behncke. Eine spektakuläre Laser- und Feuershow vor der Terrasse beendete den gelungenen Golftag bei perfektem Spätsommerwetter.

Anmelden zum „Big Bang“ in Bad Saarow

Wer zum Saisonende noch ein besonderes Turnier erleben möchte, kann sich zum „Big Bang“ im Golf Club Bad Saarow anmelden, dem größten Einzelturnier in Deutschland. Gespielt wird auf allen vier Plätzen mit bis zu 333 Teilnehmern. Es locken Startgeschenke, Sonderpreise, Tombola und eine Players Party. Anmeldungen auf www.gcbadsaarow.de