Anzeige
Haartransplantation in der Türkei

Haartransplantation in der Türkei:Das sind die Möglichkeiten

Viele von Haarausfall Betroffene entscheiden sich für eine Haartransplantation. Die Behandlung in einer Klinik in der Türkei ist günstig und wird oft empfohlen.

Dr. Balwi, Spezialist für Haartransplantation in der Türkei (Mitte) mit einem zufriedenen Patienten

Dr. Balwi, Spezialist für Haartransplantation in der Türkei (Mitte) mit einem zufriedenen Patienten

Foto: Elithairtransplant

Das Alter, Hormone oder die genetische Veranlagung können dazu führen, dass es zu vorzeitigem Haarausfall kommt. Ästhetik und Selbstbewusstsein leiden und so entscheiden sich viele Betroffene für eine Haartransplantation in der Türkei.

Die Ärzte arbeiten hier professionell und mit den verschiedensten Methoden, um ihren Patienten wieder zu einem gleichmäßigeren Haarwuchs zu verhelfen. In der Qualität der Behandlung gibt es keine Unterschiede zu einer ähnlichen Behandlung in Deutschland, aber vor allem die finanzielle Differenz hingegen spricht für sich. Bei einer Haartransplantation in der Türkei sind die Kosten deutlich niedriger und eine erfolgreiche Transplantation kann bereits ab 1.500 Euro erfolgen – Hotel und Transfer inklusive.

Eine inzwischen besonders beliebte und erfolgreiche Technik, die auch bei wenig verbliebenem Haar erstaunliche Erfolge verspricht, ist die sogenannte FUE-Perkutan-Technik.

Haartransplantation in Istanbul mit der FUE-Perkutan-Methode

Die FUE Perkutan Haartransplantation gilt derzeit als die beste Methode, Eigenhaar zu verpflanzen. FUE steht für Follicular Unite Extraction. Bei dieser Methode werden einzelne Haarwurzeln aus einem stärker bewachsenen Bereich entnommen und an notwendiger Stelle eingepflanzt. Der Eingriff ist schmerz- und risikoarm, sollte jedoch nur von einem Spezialisten durchgeführt werden. Durch die V- förmige Hohlnadel lassen sich die Kanäle für die Haarimplantation präzise öffnen. Hierbei muss die natürliche Wuchsrichtung beachtet werden. Dies wird auch als FUE-Perkutan Haartransplantation bezeichnet. Dr. Balwi bietet Haartransplantation in der Türkei an und blickt auf inzwischen knapp zehn Jahre Erfahrung mit der FUE-Methode zurück. In den Jahren wurde die spezielle Perkutan-Technik entwickelt. Er ist von dem Verfahren überzeugt, auch und vor allem, weil die Haarwurzeln präziser implantiert werden können. Das Haar bedarf später keiner speziellen Pflege und die Wundheilung kann grundsätzlich als sehr gut beurteilt werden. Im Vergleich zu anderen Methoden können mehr Grafts, also Folikeleinheiten mit 2-3 Haaren pro Wurzel, an einem Tag verpflanzt werden und eine Narbenbildung ist kaum zu erwarten.

Ablauf einer Haartransplantation in der Türkei

Bei einer Haartransplantation in der Türkei wird das Haar des Patienten zunächst analysiert. Von der Abholung am Flughafen, über die Ankuft in der Haarklinik in Istanbul bis zur Abreise wird alles von den Haarkliniken organisiert. Ist die Transplantation dann geplant, wird die betroffene Stelle unter örtlicher Betäubung gesetzt. In seiner Haarklinik in der Türkei entscheidet sich Dr. Balwi dabei in der Regel für die Elithair Betäubung, die schmerzarmer ist und ohne Spritze auskommt. Auch die geringere Einstichtiefe ist von Vorteil und die schneller einsetzende Wirkung verspricht eine Zeitersparnis. Ist die Betäubung wirksam, werden Haarwurzeln an vorher festgelegter Stelle entnommen und an anderer transplantiert. Etwa bis zu 5.000 Grafts können so transplantiert werden. Der Ablauf einer Haartransplantation sollte individuell abgestimmt sein. Elithairtransplant Istanbul hat sich zum Beispiel nur auf Haartransplantationen in der Türkei spezialisiert. Die Preise einer Haartransplantation können je nach Anzahl der Grafts variieren.

Grundsätzlich lohnt es sich, vor einer Haartransplantation in der Türkei die Empfehlung anderer Patienten einzuholen. Das Internet ist dabei eine große Hilfe. So findet sich beispielsweise auf der Seite von Martin Rau auf myhairtransplant.de ein umfassender und seröser Erfahrungsbericht. Hier bietet er für seine Haartransplantation in der Türkei einen Vorher- und Nachher-Blick an.

Sechs Tipps nach erfolgreicher Haartransplantation

Ist die Haartransplantation in der Türkei erfolgreich verlaufen, gibt der erfahrene Arzt seinen Patienten einige Tipps mit auf dem Weg, die dafür sorgen, dass das gewünschte Ergebnis eintritt und auch langanhaltend ist. Hier ein paar der wichtigsten:

  • Die frisch transplantierten Stellen mögen keine Sonne – diese also möglichst vermeiden.
  • Spezielle Shampoos zur Pflege nach der Haartransplantation – Biotin und Coffein haltig
  • Die Grafts brauchen etwas, bis sie fest sind. Daher kein Leistungssport in den ersten 10 Tagen Haare waschen ist ab dem 13. Tag nach der Behandlung wieder normal möglich.
  • Wenn die Haare zunächst wieder ausfallen, keine Panik: Das ist ein ganz normaler Vorgang. Sie wachsen wieder nach.
  • Um die Lebenserwartung der Grafts zu erhöhen, empfiehlt sich eine ergänzende PRP Behandlung. PRP steht für Platelet-Rich-Plasma und ist eine schonende und wirksame Eigenblutbehandlung, welche dem Haar mehr Vitalität und eine höhere Lebensdauer gibt.
  • Die PRP Behandlung kann auch unabhängig von einer Haartransplantation durchgeführt werden, um den Haarwuchs zu fördern.

Übrigens: Dr. Balwi bietet auch Haartransplantation in der Türkei für Frauen an. Mehr Informationen zu Ablauf, Kosten und anderen Fragen unter: elithairtransplant.com/german

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.