Castingshow

"The Voice": Sender trifft harte Entscheidung - Favorit raus

Zum ersten Mal ist ein Talent bei "The Voice of Germany" disqualifiziert wurden. In einem Live-Video hat sich der Kandidat geäußert.

Von Johanna Ewald
The Voice of Germany: das Wichtigste zur neuen Staffel

The Voice of Germany: das Wichtigste zur neuen Staffel

Endlich ist es soweit: Seit Donnerstagabend läuft die Musiksendung “The Voice of Germany” wieder im Fernsehen. In der Jury sitzen dieses Mal zwei neue Gesichter. Die wichtigsten Infos zur Sendung im Überblick.

Beschreibung anzeigen
Berlin. 
  • Bei "The Voice" gab es am Sonntag einen Paukenschlag: Sat.1 und ProSieben haben eine drastische Entscheidung getroffen
  • Ausgerechnet einer der Favoriten auf den Sieg der Staffel wurde von den Sendern rausgeschmissen
  • Der Ex-Kandidat äußerte sich später auf Instagram zum Rauswurf

Schon nach den ersten Folgen der "Blind Auditions" von "The Voice of Germany" war klar: Es gibt kein Vorbeikommen am Team von Coachin Sarah Connor. Kandidat Anouar Chauech galt gemeinhin als Favorit – nicht nur für das Finale, sondern auch für den Titel. Lesen Sie hier: "The Voice": Ex-Kandidat äußert sich nach Rauswurf - und macht Ankündigung

Doch diesen Plänen machte die Produktion der Sendung kurz vor Aufzeichnung der zweiten "Sing Offs" am Sonntagabend einen Strich durch die Rechnung. "Liebe 'The Voice of Germany'-Freund:innen, wenn ihr heute Abend bei Team Sarah genau mitzählt, entdeckt ihr schnell, dass Sarahs Team etwas kleiner ist als am Ende der Battles", teilten die Sender Sat.1, ProSieben und die Produktionsfirma Bildergarten mit.

"The Voice": Team Sarah tritt mit zwei Talenten weniger an

Kandidat Anton Verzani habe sich aus persönlichen Gründen entschieden, nicht weiterzumachen. Anouar Chauech wiederum sei von dem Wettbewerb disqualifiziert worden. "Warum? Im Umfeld der Proben hat er mehrfach gegen die Werte verstoßen, für die 'The Voice' steht: Fairness und respektvoller Umgang miteinander", so der Sender.

Noch wenige Stunden vor der Sendung warb Anouar Chauech auf seinem Instagram-Kanal für die Sing Offs, und dass man für ihn voten solle. Denn zum ersten Mal entscheiden die Zuschauenden durch Abstimmen in einer App, welche zwei Talente eine Runde weiterkommen. Die Coaches dürfen ein weiteres Talent für die nächste Runde auswählen, sodass pro Team drei Sängerinnen und Sänger weiterkommen.

"Ich bedauere das sehr. Es war nicht zu erwarten", äußerte sich auch Sarah Connor in der Live-Sendung zu der Disqualifikation ihres Teammitglieds. "Ich bin für Inklusion. Ich möchte verstehen, warum jemand jemanden anderen abwertend behandelt. Es tut mir leid für Anouar, weil er sich nicht an die Regeln gehalten hat, die hier gelten", so die 41-Jährige. Das habe für sehr viel Unruhe gesorgt in ihrem Team.

"The Voice"-Kandidat kündigt Statement an

Direkt nach dem Ende der Sendung teilte Anouar Chauech in einem Live-Video auf seinem Instagram-Kanal mit: "Ich möchte einfach sagen, dass ich das krass finde, was für Nachrichten ich bekomme, ohne, dass ihr wisst, was genau passiert ist. Ich möchte nur eins sagen: Ich kann und werde mich nicht dazu äußern, ich habe einen Vertrag unterschrieben."

Wenig später korrigierte er sich und kündigte an, auf jeden Fall ein Statement abzulegen, er müsse das nur erst rechtlich abklären. "Was ich nur sagen möchte: Ich akzeptiere diese Entscheidung, mir geht es gut, das ist das wichtigste, ich habe meine Freunde und Familie um mich herum, die mich aufgebaut haben", so der 26-Jährige. "Es gibt immer zwei Seiten."

Pro Team treten drei Kandidaten im Viertelfinale an

Was genau vorgefallen ist, ist bislang unklar. Fest steht allerdings, dass in der nächsten Runde für das Team Sarah Archippe Mbongue Ombang, Joel Zupan sowie Katarina Mihaljevic an den Start gehen werden.

Für das Team Mark Forster, dessen Kandidaten für das Viertelfinale ebenfalls an diesem Sonntag ausgesucht wurden, treten das Ehepaar Charlene und Florian Gallant, Luna Farina sowie die Beatboxer The Razzzones an.

Für die Teams von Nico Santos und Johannes Oerding fanden die "Sing Offs" bereits am Donnerstagabend statt. Team Nico wird im Viertelfinale von Gugu Zulu, Jennifer Williams-Braun und Kati Lamberts vertreten, während das Team Johannes mit Ann Sophie Dürmeyer, Sebastian Krenz und Zeyneo Avci antritt. Damit sind die Karten neu gemischt, einen klaren Favoriten gibt es nicht.

"The Voice" – So liefen die bisherigen Sendungen