Fernsehen

Doku über Billie Eilish: Welterfolg und Liebeskummer

In „The World’s a Little Blurry“ wird Billie Eilishs Weg zum Erfolg gezeigt. Aber auch Tiefpunkte und Liebeskummer sind darin zu sehen.

Was Sie über Billie Eilish wissen müssen

Was Sie über Billie Eilish wissen müssen

Der wohl jüngste Mega-Star der amerikanischen Pop-Geschichte heißt Billie Eillish. Bereits mit 15 Jahren erscheint ihr Song in einer Netflix Serie. Heute ist die 18-jährige Weltberühmt und besonders die junge "Generation Z" ist von ihr begeistert. Mit trauriger, fast flüsternder Stimme erobert sie die Welt.

Beschreibung anzeigen

Berlin. Billie Eilish ist derzeit eine der erfolgreichsten Musikerinnen der Welt, mit nur 19 Jahren bereits mehrfach ausgezeichnet und ein Gegenentwurf zur glitzer-glücklichen Promi-Welt. Seit Freitag ist nun eine Dokumentation zu sehen, die die Künstlerin bei der Entstehung ihrer ersten Songs, bei Konzerten vor Tausenden von Menschen und auch privat mit ihrem Ex-Freund zeigt.

„Billie Eilish: The World’s a Little Blurry“ („Die Welt ist ein wenig verschwommen“) heißt der 144 Minuten lange Film, der vor allem Aufnahmen aus dem Jahr 2019 zeigt. Im Zentrum steht die Arbeit am Album „When We All Fall Asleep, Where Do We Go?“ und wie nach dessen Veröffentlichung, angetrieben vom Superhit „Bad Guy“, aus Eilish ein weltweiter Superstar wird.

Billie Eilish: Von den Aufnahmen im Kinderzimmer bis zu riesigen Konzerten

Regisseur R.J. Cutler erzählt zum großen Teil chronologisch von der Entstehung der Lieder in Eilishs Kinderzimmer, wo sie zusammen mit ihrem älteren Bruder Finneas O’Connell (Eilish heißt mit vollem Namen Billie Eilish Pirate Baird O’Connell), an ihrer Musik arbeitete. Es folgen die ersten Treffen mit Plattenmanagern und kleinere Konzerte.

Dabei werden immer wieder jüngere Konzertaufnahmen gezeigt oder Bilder davon, wie Eilish schon als Kind mit dem Rest ihrer Familie auftrat.

Höhepunkte und Tiefpunkte der Musikerin werden gezeigt

Neben all den Höhepunkten wie Grammy-Auszeichnungen und Treffen mit anderen Musikstars wie Katy Perry und Justin Bieber, zeigt die Doku aber auch Tiefpunkte der jungen Musikerin. Etwa, als sie bei einer Europa-Tour eine Episode ihres Tourette-Syndroms durchmacht und ihr Kopf länger hin und her zuckend zu sehen ist.

Mehr zu Billie Eilish:

Und auch eine andere Seite Eilishs ist zu sehen, die den Fans noch unbekannt sein dürfte. Zum ersten Mal zeigt sie ihren Ex-Freund, den sie nur „Q" nennt und dem sie immer wieder Nachrichten schickt. Wenn Eilish „Wo bist du?", „Warum rufst du nicht zurück?" und „Ich vermisse dich" in ihr Handy spricht, wird sie vom Superstar wieder zu einer jungen Frau mit Liebeskummer.

„Billie Eilish: The World’s A Little Blurry“, auf AppleTV+

(mit dpa)