TV-Show

„Duell um die Welt“ versetzt Luke Mockridge in Todesangst

So richtig lustig waren die Spiele von Joko und Klaas am Samstag bei „Duell um die Welt“ nicht. Schon gar nicht für Luke Mockridge.

Von Johanna Ewald
Joko und Klaas: Das sind die ProSieben-Stars

Joko und Klaas- Das sind die ProSieben-Stars

Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf sind das Traumpaar von ProSieben – allerdings nur beruflich. Im Video zeigen wir die Stationen ihrer Karriere und mit wem sie privat zusammen sind.

Beschreibung anzeigen

Berlin.  Als gefährliches Monster hat Klaas Heufer-Umlauf am Samstagabend das Studio von „Duell um die Welt“ betreten. Als Verlierer verließ er es. Und das, obwohl Luke Mockridge und Wincent Weiss alles gaben, um das zu verhindern.

Von Tschechien über Griechenland und Italien nach Island reisten die Prominenten, die mittlerweile für das Moderatoren-Duo Joko und Klaas die Aufgaben erfüllen. Die beiden halten sich offenbar für zu alt, zumindest betonten sie das bei den Aufgaben, die sie im Studio zu erfüllen hatten, immer wieder. „Ihr stellt euch ja dar, als wäret ihr Rentner“, meinte auch Moderatorin Jeannine Michaelsen .

So ähnlich wirkte auch die Sendung. Ein bisschen lieblos, nichts wirklich Neues, die Promis wurden konfrontiert mit den alltäglichen Problemen: Platzangst, Höhenangst und Eitelkeit . Für den Leidenshöhepunkt sorgte Luke Mockridge gleich zu Beginn. Auf das Dach eines Autos geschnallt durfte er sich für seine eigentliche Aufgabe vorbereiten: „Wir werden dich in zirka 2000 Meter Höhe aus einem Flugzeug hängen. Dafür wirst du hinten an der Heckrampe rausgelassen“, erklärte ihm seine Kontaktperson.

Damit trat der Comedian für das Team von Klaas Heufer-Umlauf an. „Je höher wir gingen, desto ernster wurde die Situation“, gab Mockridge zu. Nach anfänglicher Panik fing er an, seinen luftigen Aufenthalt zu genießen – bis er von Joko Winterscheidt überrascht wurde. „Meine eigentliche Aufgabe ist, ihm das Lachen zu klauen. Da muss man auch mal härtere Geschütze auffahren“, sagte Winterscheidt.

„Duell um die Welt“: Luke Mockridge gerät am Himmel in Panik

Und Jokos Plan ging voll auf. „Luke hängt an drei Sicherungsseilen, eines von denen braucht man faktisch aber nicht. Das kann man einfach durchschneiden, während Luke hinten aus dem Flugzeug hängt.“ Als Mockridge bemerkte, dass sich ein Seil gelöst hatte, bekam er Panik, versuchte zu den Flugzeuginsassen zu rufen, dass hier etwas nicht ganz nach Plan liefe.

Hilfe seilte sich zu ihm am, ein Experte wollte ihn zurück ins Flugzeug ziehen – bis dieser plötzlich den Halt zu verlieren schien und abstürzte. Über ihm breitete sich eine Wolkendecke aus. Was Luke Mockridge nicht wusste: Sein vermeintlicher Retter hat einen Fallschirm.

Nervlich und körperlich am Ende wurde er zurück ins Flugzeug gezogen, konnte nur noch liegen und war kaum ansprechbar. Bis man ihm an Boden mitteilte, dass alles inszeniert war: Mockridge zeigte ein erleichtertes, vorsichtiges Lächeln.

„Duell um die Welt“ macht Ralf Moeller zum Hamster

Für das gegnerische Team sollte Schauspieler Ralf Moeller in einem Werbespot einen Hamster spielen. Doch das alberne Kostüm reichte dem Regisseur nicht: Moeller brauche noch echte Hamsterbacken. Also injizierte man dem Schauspieler einen halben Liter Kochsalz-Lösung in die Wangen. Dieser sorgte sich indes, ob das rechtzeitig zu seinem Filmdreh in zwei Wochen mit Arnold Schwarzenegger und Michael Fassbender wieder abschwellen würde.

In Island musste Wincent Weiss knapp 30 Meter in einen Gletscher hinabsteigen, um dort ein Privatkonzert zu spielen. Eine Aufgabe, die vor allen Dingen Kameramann Frank Tonmann an seine Grenzen brachte. Vereiste Wände, hohe Schneedecken, enge Gänge: „Für was habe ich mich hier gemeldet?“, fragte sich der Sänger. Die Aufgabe meisterte er dennoch souverän.

Janin Ullmann schaukelt in 140 Metern Höhe

Als einzige Frau trat Moderatorin Janin Ullmann an. Mit einer selbst gebastelten Schaukel aus Klebeband sollte sie in den Bergen Südtirols schaukeln und dabei ein Liedchen trällern. Trotz Höhenangst erfüllte die 39-Jährige die ihr gestellte Aufgabe in 140 Metern Höhe.

Nach einem Gleichstand bei den Aufgaben der Promis konnte Joko Winterscheidt durch die Studioaufgaben das Duell um die Welt knapp für sich entscheiden. Sein erster Triumph nach zuvor drei Niederlagen in Folge.