TV-Sendungen

Karfreitag: Weshalb "Let’s Dance" und "Heute Show" ausfallen

Karfreitag gibt es weder Promi-Tanz noch Polit-Satire: Einige TV-Sendungen fallen aus. Das steckt hinter den Regelungen zu Ostern.

Let's Dance 2021: Neues Jahr, neue Staffel

Let's Dance 2021: Neues Jahr, neue Staffel

Die neue Staffel der RTL-Tanzshow "Let's Dance" startete am 26.Februar. Mit dabei sind viele bekannte Gesichter, die gegeneinander antreten, um sich den Tanzpokal zu holen. Alle Fakten zur Show, sehen Sie im Video.

Beschreibung anzeigen

Berlin. Zu Ostern wird jedes Jahr erneut in vielen Städten und Gemeinden Deutschlands darüber diskutiert, ob das Tanz- und Veranstaltungsverbot am Karfreitag noch zeitgemäß ist. Zumindest in normaleren Zeiten: Dieses Jahr erübrigt sich die Diskussion bereits zum zweiten Mal in Folge, denn das öffentliche Leben ist durch die Corona-Pandemie ohnehin lahmgelegt. Doch auch in anderen Bereichen ist der Tag zu spüren.

Die Sonderregelungen an dem Feiertag zu Ostern treffen nicht nur das Nachtleben, die Freizeitangebote und Sport-Events. Am sogenannten "stillen Feiertag" ist traditionell auch das Amüsieren auf den TV-Sendern eingeschränkt. Die Christen gedenken Jesu Tod am Kreuz, da verbietet es sich, die Totenruhe durch Musik und Heiterkeit zu stören. Lesen Sie hier: Corona-Gipfel: Dürfen an Ostern Gottesdienste stattfinden?

Karfreitag: Diese TV-Shows dürfen nicht gesendet werden

Wie in jedem Jahr legt die beliebte Promi-Tanzshow "Let’s Dance" zum Karfreitag eine Pause ein. Statt der inzwischen sechsten Folge der aktuellen Staffel zeigt RTL ab 20.15 Uhr mit "Let’s Dance – Das große Tanz-Alphabet" ein Best-of der vergangenen Sendungen. Ab 9. April sind die Liveshows dann wieder wie gewohnt zu sehen.

Lesen Sie hier: "Let's Dance": Wer die größten Chancen auf den Pokal hat

An Karfreitag, "da wird nicht gelacht" werden, heißt es auch bei der "Heute Show". Die Satiresendung mit Moderator Oliver Welke macht ebenfalls Pause und ist erst wieder am 9. April um 22.30 Uhr im ZDF zu sehen.

Auch interessant: Corona-Pandemie: Diese Regeln gelten an Ostern

Karfreitag: Mehr als 700 Filme verboten

Mehr als 700 Filme dürfen laut Bestimmungen der Organisation Freiwillige Selbstkontrolle in der Filmwirtschaft (FSK) an Karfreitag nicht im TV gezeigt werden, weil durch sie "eine Verletzung des religiösen und sittlichen Empfindens zu befürchten ist". Unter den Filmen sind Klassiker wie "Ghostbusters" und "Die Nacht der lebenden Toten", aber auch die deutsche Komödie "Lammbock".

Lesen Sie auch: Ostern 2021: Alles über Ursprung, Bedeutung und Bräuche

(mbr/raer)