TV-Koch

Steffen Henssler ist mit „Grill den Henssler“ zurück bei Vox

Rolle rückwärts für Steffen Henssler: Der TV-Koch besinnt sich auf seine Kernkompetenz – und stellt sich bei Vox wieder an den Herd.

Vier Fakten über TV-Koch Steffen Henssler
Beschreibung anzeigen

Köln.  Steffen Henssler ist zurück bei Vox: Wie der Sender am Freitag mitteilte, plant der Star-Koch ein Comeback mit der Show „Grill den Henssler“. Die Neuauflage der Erfolgssendung soll 2019 zu sehen sein.

„Was soll ich lang schnacken, ich habe wieder richtig Bock auf ‘Grill den Henssler’“, zitiert der Sender den 46-Jährigen. „Beim Sommer-Special in Magdeburg habe ich gemerkt, wie sehr mir die Sendung gefehlt hat. Dazu kam noch die ständige Frage meiner Fans: Wann ziehst du wieder die Kochjacke an?“

„Schlag den Henssler“ erfüllte Erwartungen nicht

Abgesehen vom Sommer-Special bekamen ihn seine Fans in den letzten Monaten nur in Sportmontur zu sehen. Als Nachfolger von Stefan Raab sollte Henssler mit „Schlag den Henssler“ den Samstagabend von ProSieben nach vorne bringen. Doch das wollte nicht gelingen.

Der Sender stellte die Show Ende September ein – wegen notorisch schlechter Einschaltquoten. Zuvor hatte die letzte Ausgabe der fünf Stunden langen Show nur noch 1,10 Millionen Zuschauer gesehen, der Marktanteil lag mit 7,9 beim Publikum zwischen 14 und 49 Jahren im einstelligen Bereich.

Entscheidung für „Grill den Henssler“ fiel früh

„Ich habe alles gegeben, aber man braucht nicht lange um den heißen Brei herumzureden: Der Zuschauer will mich in dieser Rolle nicht sehen und das muss man einfach akzeptieren. Und deswegen heißt es jetzt: Mund abwischen und ab ins nächste Abenteuer“, sagte Henssler nach dem Show-Aus.

Offenbar war ihm damals schon klar, wie dieses nächste Abenteuer aussehen könnte. Denn laut Vox fiel die Entscheidung, „Grill den Henssler“ wieder aufleben zu lassen, schon vor seinem Abschied von „Schlag den Henssler“.

Ordentliche Quoten mit „Grill den Henssler“

„Das „Grill den Profi Sommer-Special“ mit Steffen Henssler hat uns und den Zuschauern sehr viel Spaß gemacht“, erklärte Vox-Chefredakteur und -Unterhaltungschef Kai Sturm.

„Von daher haben wir bereits nach den Dreharbeiten im Juli die Gespräche mit Steffen aufgenommen und schnell festgestellt, dass wir nach der einjährigen Pause nun alle große Lust darauf haben, die Zusammenarbeit fortzusetzen.“

„Grill den Henssler“ sicherte Vox in den Jahren 2013 bis 2017 ordentliche Marktanteile. Bis zu 2,66 Millionen Menschen sahen zu, wie der 46-Jährige gegen mehrere Prominente in den Koch-Wettstreit zog. In insgesamt 63 Wettkämpfen ging Henssler 48 Mal als Sieger hervor. Aus diesen Gründen hatte er der Vox-Show 2017 den Rücken gekehrt. (dpa/cho)