TV

Jörg Thadeusz talkt mit Charme und listigen Kaspereien

Im „Talk aus Berlin“ war Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, zu Gast.

Moderator Jörg Thadeusz

Moderator Jörg Thadeusz

Foto: dpa Picture-Alliance / Christoph Hardt/Geisler-Fotopres / picture alliance / Geisler-Fotop

„Toll“, sagte Jörg Thadeusz ganz am Anfang seiner neuen Sendung, „dass wir Ihnen jetzt in der Nacht auflauern dürfen.“ Wer sich schon etwas müde die Augen rieb, konnte das als liebevolle Stichelei gegen den späten Sendeplatz verstehen: Denn der „Talk aus Berlin“ beginnt mittwochs jeweils erst um 23.30 Uhr. Das ist, wenn die Sendung so bleibt wie der Auftakt, ein bisschen schade.

Zu Gast war Franziska Giffey (SPD), vormals Bezirksbürgermeisterin Neuköllns und seit sechs Monaten Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Thadeusz perfektionierte dabei seine schon aus anderen Sendungen bekannte Fragetechnik, die charmante Zuwendung mit wohldosierten Kaspereien verbindet. Wie das denn so sei in den Kabinettssitzungen, wollte er zum Beispiel wissen: Interessiere sie sich wirklich für die Feldhaubitzen von Ursula von der Leyen?

Natürlich, antwortete Giffey pflichtschuldig, der Einblick in andere Ressorts sei doch interessant. Und ob sie nicht immer gleich einen kleinen Kevin Kühnert im Ohr habe, der sich gegen soeben gefasste Beschlüsse auflehne? Klar, sagte sie, man könne es nicht allen recht machen. Auf lustige Weise hinterlistig war die Frage, ob man nicht als niederlagenerprobtes SPD-Mitglied besonders geeignet sei, dem soeben als Unionsfraktionschef abgewählten Volker Kauder Trost zu spenden. Giffey blieb souverän, von ihr wird weiterhin die Rede sein.

Talk aus Berlin. Mittwochs 23.30 Uhr, RBB.

+++ Berlin-Podcast +++ Diese Woche bei „Molle und Korn“: Die TV-Serie „Babylon Berlin“ hat Free-TV-Premiere in der ARD – und die Erwartungen sind hoch. Im Nahverkehr: Die S-Bahn muss Strafe zahlen wegen Minderleistung. Und: Alt-Berliner Wohnungen mit Bediensteten-Klingel.

Gelangen Sie hier direkt zum Podcast bei Spotify

Gelangen Sie hier direkt zum Podcast bei Soundcloud

Gelangen Sie hier direkt zum Podcast bei Deezer