Asylpolitik

ARD und ZDF ändern Programm wegen Koalitionsstreit

Wie geht es weiter in der Union? Muss Horst Seehofer gehen? Platzt gar die Koalition? Bei ARD und ZDF gibt es am Abend Sondersendungen.

Der Koalitionsstreit hat Auswirkungen auf das TV-Programm.

Der Koalitionsstreit hat Auswirkungen auf das TV-Programm.

Foto: Michael Kappeler / dpa

Berlin.  Der Streit in der Koalition hat Auswirkungen auf das Fernsehprogramm. ARD und ZDF kündigen für den Abend Spezialsendungen an.

„Aus aktuellem Anlass haben wir um 19:20 Uhr ein #ZDFspezial ins Programm aufgenommen“, twitterte das ZDF am Abend. Die WM-Berichterstattung wird dann erst später ausgestrahlt. „Ab ca. 19:35 Uhr übernehmen dann wieder Oliver Welke und Oliver Kahn zur #WM2018-Berichterstattung.“

Das Erste bringt nach der Tagesschau um 20.15 Uhr einen Brennpunkt mit dem Titel „Koalition auf Messers Schneide - Regierungskrise in Berlin“. Moderiert wird die 15-minütige Sondersendung von Chefredakteurin Fernsehen Tina Hassel.

Als Gesprächsgäste angefragt seien „hochrangige Vertreterinnen und Vertreter der Regierungsparteien CDU, CSU und SPD“, heißt es in einer Mitteilung der ARD. Die nachfolgenden Sendungen verschieben sich um 15 Minuten. (sdo)