ARD-Serie

Isabel Varell steigt bei „In aller Freundschaft“ ein

Die ARD-Serie „In aller Freundschaft“ bekommt mit Isabel Varell prominenten Zuwachs. Doch die Schauspierin hat in der ARD mehr vor.

Die Figuren Hans-Peter Brenner (Michael Trischan), Linda Schneider (Isabel Varell), Miriam Schneider (Christina Petersen), Jakob Heilmann (Karsten Kühn) aus der Serie „In aller Freundschaft“.

Die Figuren Hans-Peter Brenner (Michael Trischan), Linda Schneider (Isabel Varell), Miriam Schneider (Christina Petersen), Jakob Heilmann (Karsten Kühn) aus der Serie „In aller Freundschaft“.

Foto: MDR / obs

Leipzig.  Die Schauspielerin steigt in die ARD-Krankenhausserie „In aller Freundschaft“ ein. Die 56-Jährige ist erstmals am 22. Mai in der Folge „Unverblümt“ zu sehen, wie der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) in Leipzig mitteilte.

Varell spielt darin die Mutter von Schwester Miriam Schneider, die unangekündigt in der Sachsenklinik auftaucht, um sich ambulant ihre Krampfadern ziehen zu lassen. Bei der Behandlung verwechselt eine Ärztin die Namen – und es kommt zu einer lebensbedrohlichen Medikamentenverwechslung.

„In aller Freundschaft“ läuft immer dienstags

Sie schaue schon lange „In aller Freundschaft“, sagte Varell laut MDR. „Ich habe mir oft insgeheim beim Zuschauen gewünscht, Teil einer solchen Serie sein zu dürfen. Und nun ist dieser Wunsch in Erfüllung gegangen“. Sie sei sehr gespannt, was sich die Autoren für ihre Rolle einfallen lassen.

Die Fans der Serie freuen sich indes über den Neuzugang. „Oh da freu ich mich. Isabel ist eine tolle Schauspielerin“, schreibt eine Nutzerin auf Facebook. „Ich mag Isabel Varell, sie ist eine richtige Frohnatur und sehr sympathisch“, findet eine andere.

Das Erste zeigt „In aller Freundschaft“ jeweils dienstags um 21 Uhr. Die populäre Serie hat regelmäßig mehr als fünf Millionen Zuschauer und lässt die TV-Konkurrenz immer wieder weit hinter sich.

Warum zahlen wir den Rundfunkbeitrag?

Immer wieder steht der Rundfunkbeitrag in der Kritik. Dabei ist er als ein Pfeiler unserer Demokratie gedacht. Wir zeigen, wofür wir den Beitrag eigentlich zahlen.
Warum zahlen wir den Rundfunkbeitrag?

Varell übernimmt nicht nur eine neue Rolle bei der ARD. Seit Montag ist Varell auch Co-Moderatorin der neuen Morgen-Show „Live nach neun“. Die Sendung läuft von 9.05 bis 9.50 Uhr nach dem Morgenmagazin. Neben Isabel Varell wird KiKa-Moderator Tim Schreder die Show präsentieren, in der es vor allem Reportagen aus unterschiedlichen Regionen Deutschlands geben soll. (bekö/ac/dpa)

Hier findet man die „In aller Freunschaft“-Serien in der Mediathek.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.