TV-Programm

Viele Klassiker, viele Premieren – TV-Highlights an Ostern

An den Feiertagen warten auf Fernsehzuschauer viele Klassiker, aber auch neue Stoffe. Wir zeigen die TV-Highlights an den Ostertagen.

Endlich erklärt: Darum bringt der Osterhase die Ostereier

Panorama Video

Beschreibung anzeigen

Berlin.  Der Frühling lässt auch am Osterfest immer noch auf sich warten. Da bietet sich neben Familienbesuchen und Eier suchen auch die ein oder andere Stunde vor dem Fernseher an. Wir haben uns durch das Feiertagsprogramm gewühlt und die Highlights zusammengestellt:

OSTERSONNTAG

• Märchenhaft geht der Tag im Ersten los. Wolfgang Petersens Inszenierung des Romans „Die unendliche Geschichte“ von Michael Ende führt Bastian Bux nach Phantásien – wo es direkt darum geht, eine ganze Welt zu retten (12.30 Uhr).

• Und wieder ist der KiKA mit einer Premiere dabei: Um 18.15 Uhr läuft die 26-teilige Serie „Animanimals“ über irrwitzige, tierische Abenteuer - in Folge eins geraten die Zebra-Streifen durcheinander.

• Animierter Spaß bei Sat.1 (20.15 Uhr): „Alles steht Kopf“ bei Trickmädchen Riley nach einem Umzug, ihr Gefühl für Kummer und Freude ist verschwunden, stattdessen regieren Angst und Wut. Wie geht das nur weg? Eine weitere Free-TV-Premiere.

• Ein bisschen Trash-TV gefällig? Vox lädt ein paar frühere Bewohner des RTL-Dschungels zum Essen ein. Dschungel-Königin Jenny Frankhauser kocht um die Wette mit Daniele Negroni, Matthias Mangiapane und Tatjana Gsell. „Das perfekte Dschungel Dinner“ wird ab 20.15 Uhr serviert.

• Klassiker Nummer eins: „Die rechte und die linke Hand des Teufels“ (1970), Italo-Westernklamotte mit Terence Hill und Bud Spencer, die sich in einem verlassenen Nest prügelnd für Gerechtigkeit einsetzen (kabel eins, 20.15 Uhr).

• Klassiker Nummer zwei: „Frühstück bei Tiffany“ (1961) mit Audrey Hepburn in einer ihrer Glanzrollen – Holly will sich einen reichen Kerl angeln, verliebt sich aber in einen armen Schriftsteller (3Sat, 20.15 Uhr).

• Neue Personalie an Bord des ZDF-„Traumschiffs“ (20.15 Uhr): Nach dem Abschied von Heide Keller als Chefstewardess meldet sich jetzt Barbara Wussow als neue Hoteldirektorin bei Kapitän Burger (Sascha Hehn).

• Nautikbeitrag Nummer zwei: Sat.1 (20.15 Uhr) ist dieses Mal mit „Fluch der Karibik“ im Festtagsprogramm dran – auf den verwirrten Captain Jack Sparrow (Johnny Depp) wartet wieder einmal der Galgen. 15 Jahre ist der Film schon alt.

• Deutscher Humor auf ProSieben: In der Free-TV-Premiere von „Fack Ju Göhte 2“ geht es für Elyas M’Barek als Möchtegern-Lehrer Zeki Müller mit seiner Chaosklasse um Chantal (Jella Haase) auf „Klassenfahrt“ nach Thailand. Als ob das gut gehen könnte ...

• Krimigemetzel mit Herkunft Schweden im Ersten und Zweiten: Das Erste sendet um 21.45 Uhr einen „Recka Martinsson“-Film, das ZDF um 22 Uhr „Mord im Mittsommer“. Neuauflage des Duells folgt Ostermontag!

OSTERMONTAG

„Tatort: Zeit der Frösche“: Der zweite Fall mit Heike Makatsch führt Kommissarin Berlinger nach Mainz – ein blutiger Kapuzenpullover in der Altkleidersammlung ruft sie auf den Plan (Das Erste, 20.15 Uhr).

• Die geballte Macht der Makatsch bekommt vielleicht Günther Jauch zu spüren in einer Neuauflage seiner Show „5 gegen Jauch“ (RTL, 20.15 Uhr), die ausnahmsweise nicht freitags im TV läuft. Ob das funktioniert?

• Science-Fiction-Premiere auf Sat.1 (20.15 Uhr): Rund 20 Jahre nach dem „Independence Day“ legte Roland Emmerich 2016 die „Wiederkehr“ auf und lässt die fiesen Außerirdischen wieder aufs Weiße Haus los.

• Klassiker Nummer eins: „Charade“ (1963), wieder mit Audrey Hepburn (3Sat, 20.15 Uhr). Die Witwe Reggie versucht, in Paris das Erbe ihres Mannes zu retten und setzt dabei auf den netten Peter (Cary Grant) – ob das klappt?

• Klassiker Nummer zwei: „Die Feuerzangenbowle“ (1944) ist einer der berühmtesten Filme mit Heinz Rühmann, in dem er einen Schriftsteller spielt, der sich in einer Kleinstadt als Schüler ausgibt (WDR, 20.15 Uhr).

• Weil er eine Drogenlieferung aus Mexiko holen will, tarnt der Kleinganove David Clark (Jason Sudeikis) seine Schmuggeltour als Familienausflug – und heuert die Stripperin Rose (Jennifer Anniston), die Ausreißerin Casey (Emma Roberts) und den Nachbarsjungen Kenny (Will Poulter) an. Wie die launige Geschichte von „Die Millers“ ausgeht, ist ab 20.15 Uhr auf ProSieben zu sehen.

• Wer zum Ende des Fests noch mal Spannung haben will, bekommt bei „Blackhat“ mit „Thor“-Darsteller Chris Hemsworth genau das Richtige. Als Hacker Nick muss Hemsworth den Behörden helfen, weil ein Cyberkrimineller Atomreaktoren und Finanzmärkte verrückt spielen lässt (ZDF, 23.35 Uhr).

(dpa/ba)