RTL-Dokusoap

"Bauer sucht Frau": Farmer Gerald macht Anna einen Antrag

Bei „Bauer sucht Frau“ läuten die Hochzeitsglocken: Gerald aus Namibia hat um die Hand von Anna angehalten. Die war etwas überrumpelt.

Gerald aus Namibia hat Anna einen Antrag gemacht.

Gerald aus Namibia hat Anna einen Antrag gemacht.

Foto: MG RTL D / Christian Stiebahl

Herten/Windhoek.  Das ging schnell. Bei "Bauer sucht Frau" buhlten gleich fünf Damen um Bauer Gerald aus Namibia. Nach dem Scheunenfest durften allerdings nur zwei Damen mit auf die Hofwoche: Christine und Anna.

Bauer Gerald hat sich offenbar schnell entschieden – und Kandidatin Anna einen Heiratsantrag gemacht. Das berichtet "Bild". Der 31-Jährige erzählte dem Blatt auch gleich, wie dieser aussah.

"Da meine Eltern in Namibia sind und Annas in Polen, habe ich es in Herten gemacht. Tatsächlich war es sehr unspektakulär. Wir waren bei ihr Zuhause und hatten gekocht. Zum Nachtisch servierte ich ihr Lieblingsessen Schoko-Soufflé und fragte sie, ob sie meine Frau werden will."

Anna war von Antrag "schockiert"

Die 27-Jährige war von dem Antrag überrumpelt, obwohl die beiden schon zuvor über eine mögliche Hochzeit gesprochen hatten. "Trotzdem war ich schockiert", gab sie zu.

Der schnelle Antrag hat wohl auch mit pragmatischen Gründen zu tun. Das Paar trennen Tausende Kilometer. Ein Touristenvisum würde Anna nur für drei Monate bekommen – für eine ernsthafte Beziehung keine guten Voraussetzungen. Ohne Antrag habe Anna deshalb nichts planen wollen. Nach der Hochzeit wollen die beiden dann Annas Umzug nach Namibia planen. (jei)

© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.