Casting-Show

Juror Michalsky lässt Fans über seine GNTM-Zukunft rätseln

Michael Michalsky stieg 2016 als Juror bei GNTM ein. Ob er auch im kommenden Jahr dabei sein wird? Der Modedesigner macht es spannend.

GNTM-Juror Michael Michalsky (M.) mit den Models Leticia (2. v. l. vorne) und Romina (2. v. r. vorne) aus seinem Team Weiß sowie Lynn, Maja (v. l. hinten), Céline (l.) und Serlina (r.) aus dem gegnerischen Team Schwarz.

GNTM-Juror Michael Michalsky (M.) mit den Models Leticia (2. v. l. vorne) und Romina (2. v. r. vorne) aus seinem Team Weiß sowie Lynn, Maja (v. l. hinten), Céline (l.) und Serlina (r.) aus dem gegnerischen Team Schwarz.

Foto: Reto Klar

Berlin.  Bei "Germany's next Topmodel" ist er der Nachfolger von Wolfgang Joop. Als Juror konkurriert er seit der 11. Staffel mit Thomas Hayo um die schönsten Models. In der aktuellen zwölften Staffel von GNTM ist sein Team, das Team Weiß, vor allem als "Team Diversity" – "Team Vielfalt" – bekannt. Doch ob Modedesigner Michael Michalsky auch bei "Germany's next Topmodel 2018" dabei sein wird, ist unklar.

"Jetzt warten wir doch erst mal ab, wie die Staffel jetzt zu Ende geht ", wiegelt Michalsky im Gespräch mit unserer Redaktion auf Nachfrage ab. Zu einem klaren Bekenntnis kann er sich nicht durchringen. Nur so viel ist ihm zu entlocken: "Grundsätzlich macht mir das sehr, sehr viel Spaß, das muss man ganz ehrlich sagen." Vor allem verbringe er gerne Zeit "mit den ganzen jungen Frauen". Auch die Zusammenarbeit mit den Juror-Kollegen Thomas Hayo und Heidi Klum mache im Spaß. "Mir macht das Format Spaß", beteuert er.

Michalsky setzt sich stark für sein Team ein

Michalsky ist dafür bekannt, für die Models aus seinem Team in die Bresche zu springen. Er wirbt für sie bei Kunden, selbst wenn er eigentlich neutral bleiben sollte – nicht immer zur Freude von Team-Schwarz-Mentor Hayo. http://GNTM-_Die_sechs_Halbfinalistinnen_verraten_ihren_schwersten_Moment{esc#210585939}[video]

Selbst über das Ende einer Staffel hinaus blieb in der Vergangenheit die Verbindung zu manchen Kandidatinnen bestehen. "Ich habe natürlich noch Kontakt zu Lara, die mir ja sehr am Herzen lag letzte Staffel", verrät der Mentor. Lara Helmer schied 2016 im Halbfinale aus und wurde Sechste. Mittlerweile modelt sie in New York.

Auch zur GNTM-Siegerin Kim Hnizdo aus dem Jahr 2016 hält Michalsky weiterhin Kontakt. "Ich sehe die beiden jetzt nicht jede Woche, aber ich weiß eigentlich immer, was sie machen."

Durchbruch oder Desaster? Das wurde aus den Topmodel-Gewinnerinnen

Coole Posen, heiße Outfits und jede Menge Drama: Heidi Klum sucht wieder Germany's next Topmodel! Doch was bringt ein GNTM-Gewinn? Geht es direkt in den Modellolymp – oder doch eher zur nächsten Shoppingmall-Eröffnung? Die große Bilanz, hier im Video.
Durchbruch oder Desaster? Das wurde aus den Topmodel-Gewinnerinnen

Michalsky hat viel zu tun mit Arbeit als Designer

Es ist wohl sehr wahrscheinlich, dass die Bande auch zu manchen Kandidatinnen der aktuellen Staffel nicht direkt abreißen werden. "Ich werde bestimmt jemanden aus dem Cast für meine Show buchen", ist sich Michalsky sicher. Wo könnte der Designer auch einfacher Modelnachwuchs finden als in der Casting-Show?

Sprungbrett oder nur Show: So beurteilen die Promis GNTM

Bringt die Teilnahme bei GNTM den großen Durchbruch im Modelbusiness oder werden die Mädels in der Show verheizt? Redakteurin Johanna Rüdiger fragt deutsche Promis, was sie wirklich von Heidi Klums Sendung halten.
Sprungbrett oder nur Show: So beurteilen die Promis GNTM

Doch ob das alles für ihn ausreichende Gründe sind, um seine Juroren-Tätigkeit bei "Germany's next Topmodel" auch nach dem Finale am Donnerstag in einer Woche (25. Mai) fortzuführen? "Für mich war das bisher eine tolle Zeit", betont Michalsky, "aber im Hauptberuf bin ich natürlich auch noch Modedesigner. Da habe ich auch viel zu tun."

Halbfinale von "Germany's Next Topmodel", 18. Mai, ProSieben um 20.15 Uhr

© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.