Übertragungsrechte

Champions League künftig offenbar nur noch im Pay-TV

Laut einem Bericht soll die Königsklasse im Fußball gänzlich aus dem Free-TV verschwinden. Beim ZDF weiß man davon allerdings nichts.

Deutsche Free-TV-Zuschauer schauen bei der Champions League ab der Saison 2018/19 wohl in die Röhre.

Deutsche Free-TV-Zuschauer schauen bei der Champions League ab der Saison 2018/19 wohl in die Röhre.

Foto: Tobias Hase / dpa

Mainz/Köln.  Die Spiele der Champions League sollen ab 2018 offenbar nur noch bei Sky zu sehen sein. Das berichtet der „Kicker“. Demnach habe das ZDF die Rechte verloren. Die Europa League soll ebenfalls bei Sky und darüber hinaus bei RTL ausgestrahlt werden. Laut „Kicker“ will die UEFA noch in dieser Woche ihre Entscheidung bekanntgeben.

Beim ZDF, das bislang zahlreiche Spiele der Königsklasse gezeigt hatte, wissen die Verantwortlichen dagegen nichts. „Aus unserer Sicht gibt es bei dem Thema keinen neuen Stand“, teilte ein ZDF-Sprecher auf dpa-Anfrage mit. Nach Angaben des ZDF gibt es noch keinen Fahrplan, bis wann die Entscheidung falle. „Wir warten die offizielle Erklärung der UEFA dazu ab“, so der Sprecher des Senders in Mainz.

Europa League bei RTL?

Auch Sky wollte sich nicht zur Vergabe der Champions-League-Rechte äußern, solange der Bieter-Prozess noch laufe, teilte Sky Deutschland mit. In Frankreich und England ist die Entscheidung laut „Kicker“ dagegen schon gefallen: Der französische Telekommunikationskonzern SFR bezahlt 350 Millionen Euro für die Übertragungsrechte, BT Sports bekam in England für 1,38 Milliarden Euro den Zuschlag.

Auch der Privatsender RTL, der dem Bericht zufolge ab 2018 die Spiele in der Europa League zeigen soll, lehnt eine Stellungnahme ab: „Wir kommentieren keine Spekulationen.“ Der „Kicker“ zitiert UEFA-Generalsekretär Theodore Theodoridis mit den Worten: „Die Verhandlungen sind kompliziert.“ (bekö/dpa)