Satire-Video

"Heute-Show"-Neuling Nico Semsrott landet Viral-Hit

Gleich mit seinem ersten Auftritt in der „Heute-Show“ entlarvt Nico Semsrott die Logik der Rechten. Im Netz wird das Video gefeiert.

Der Kabarettist Nico Semsrott bei der Verleihung des Deutschen Kleinkunstpreises am 5. März 2017 in Mainz (Rheinland-Pfalz).

Der Kabarettist Nico Semsrott bei der Verleihung des Deutschen Kleinkunstpreises am 5. März 2017 in Mainz (Rheinland-Pfalz).

Foto: imago stock&people / imago/Eßling

Berlin.  Das nennt man wohl einen Einstand nach Maß: Gleich für seinen ersten Auftritt in der "Heute-Show" am vergangenen Freitag wird der Kabarettist Nico Semsrott im Netz gefeiert.

Der von Moderator Oliver Welke als "junger, begeisterter Europäer" vorgestellte Semsrott machte sich in seinem Beitrag in maximal nüchternem Ton daran, die plumpen Vereinfachungen rechter Fanatiker aufzudecken.

Semsrott erklärt den Ursprung alternativer Fakten

In seinem an einen Schulvortrag erinnernden Auftritt samt betont billiger Powerpoint-Präsentation verdeutlichte der Kabarettist die Gedankengänge von Fanatikern – indem er gegenüber stellte, wie ein aufgeklärter Mensch denke.

Aufgeklärte Menschen würden demnach zunächst die Fakten betrachten und daraus die Geschichte entwickeln. Bei Fanatikern gehe es andersherum: Zuerst die Geschichte erzählen – die Fakten würden dann nach Bedarf angepasst. "Das sind die berühmten alternativen Fakten", doziert Semsrott.

Nutzer feiern das Video

Das Video, in dem Semsrott dieses Muster mit lustigen Beispielen untermauert, trifft in den sozialen Medien auf Begeisterung. Mehr als zwei Millionen Mal wurde der Clip bereits auf Facebook angesehen. Twitter-Nutzer nannten die Präsentation "großartig", oder adelten sie als "einer der besten Beiträge ever".

Auch wenn Semsrott in der "Heute-Show" neu ist, ein Unbekannter ist der Kabarettist schon lange nicht mehr. Mehrfach trat der 31-Jährige beispielsweise in der Satire-Sendung "Die Anstalt" im ZDF auf.

Schon einmal zerlegte Semsrott die rechte Logik

Derzeit steht der nach eigenen Angaben "traurigste Komiker der Welt" mit seinem vor depressiven Gedanken triefenden Programm "Freude ist nur ein Mangel an Information". Dafür bekam er Anfang März den Deutschen Kleinkunstpreis verliehen.

Bereits im vergangenen Jahr landete Semsrott einen Viral-Hit mit dem Youtube-Video "AfD-Wähler sind arm dran. Und schlechte Menschen." Auch darin macht er sich über die mangelhafte Logik der AfD und ihrer Wähler lustig. Diese gehe demnach so: "Mir geht's nicht so gut. Woran könnte das denn liegen? Ahh, vermutlich an den Leuten, die gerade erst kommen." Von solchen klaren Gedanken in depressiv-monotonem Gewand wird es nun auch in der "Heute-Show" noch mehr zu hören geben. (cla)

Zur Startseite
© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.