Dschungelcamp 2017

IBES 2017: Was Sie über die Kandidaten wissen sollten

Am 13. Januar 2017 heißt es wieder „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ Um vor dem Start auf dem Laufenden zu sein, hier ein Überblick.

Das sollten Sie über die Dschungelcamp-Kandidaten 2017 wissen

Das sollten Sie über die Dschungelcamp-Kandidaten 2017 wissen

Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Start des Dschungelcamps 2017 ist am 13. Januar, dann werden die Zuschauer live verfolgen und bestimmen können, wer die Nachfolge von Menderes Bagci auf den Dschungelthron antritt.

Dschungelcamp-Geheimnisse gelüftet – Sonja Zietlow packt aus

Dschungelcamp 2017: Kandidaten, Sendezeiten und Specials

Bereits an diesem Freitag sollen die Dschungelcamp-Kandidaten von Frankfurt in den Dschungel fliegen. Offiziell hat RTL noch nicht bekannt gegeben, welche Promis mit dabei sein werden, doch laut Bild stehen die zwölf Kandidaten bereits fest. Hier ein Überblick und was Sie zu den Kandidaten wissen sollten um mitreden zu können.

Hanka Rackwitz: TV-Immobilienmaklerin mit überwundener Zwangsstörung

Hanka Rackwitz (47) wurde durch die Makler-Doku "Mieten, kaufen, wohnen" bekannt. Auch bei "Big Brother" machte die 47-Jährige schon mit. Auch wenn sie Reality-TV-Erfahrung hat, es könnte zu Problemen mit ihren zukünftigen Mitbewohnern kommen. Hanka Rackwitz hatte eine Zwangserkrankung. Früher wusch sie sich 80 Mal am Tag die Hände, hatte Angst vor Möbeln und konnte niemandem die Hand geben. Mittlerweile soll sie die Krankheit aber im Griff haben.

Fräulein Menke: Die NDW-Ikone

Fräulein Menke (56) wurde zu Beginn der 80er Jahre als Sängerin der Neuen Deutschen Welle bekannt. Ihre größten Erfolge feierte sie mit den Singles „Hohe Berge“, „Traumboy“ und „Tretboot in Seenot“. Wie die Bild schrieb, ließ sich die 56-Jährige 2014 in eine psychiatrische Klinik einweisen. Der Zeitung hatte sie damals gesagt: "Es gibt Menschen, die mich umbringen wollen. Ich verlasse das Haus nur noch mit Perücke. Mein Telefon wird abgehört."

Markus Majowski: Der Komiker

Der Berliner Schauspieler Majowski (52) ist bekannt aus Filmen wie „Rossini“ und „Duell – Enemy at the Gates“, TV-Produktionen wie „Tatort“, „Alarm für Cobra 11“ oder der Serie „Der Schlunz“. Von 2002 bis 2008 war Majowski in der Sat.1-Comedy-Serie „Die Dreisten Drei – Die Comedy-WG“ zu sehen.

Sarah Joelle Jahnel: Sex-Faktor

Die Ex-DSDS Kandidatin Sarah Joelle Jahnel (27), dürfte zu den unbekanntesten Teilnehmern dieser Staffel zählen. Zuletzt räkelte sie sich in der ebenfalls vom Kölner Sender produzierten Nackt-Show "Adam sucht Eva" am Strand von Tikehau Atoll im Pazifik. Zudem soll sie eine Affäre mit Oliver Pocher gehabt haben und war Repräsentantin der Berliner Erotikmesse Venus.

Alexander "Honey" Keen: Der Unsympath

Alexander Keen (33), bislang eher als breitgrinsender und ehemaliger Freund "Honey" von "Germany's Next Topmodel"-Gewinnerin Kim Hnizdo bekannt, versuchte nach dem Aus eine annähernd steile Modelkarriere zu starten. Bislang mit mäßigem Erfolg. Stattdessen kommentierte er Liebesgerüchte seiner Ex und machte sich als Lästermaul einen Namen.

Jens Büchner: "Goodbye Deutschland"- Hallo Dschungel

Bei den zahlreichen amourösen Abenteuern, seinen Erfolgen und Pleiten auf Mallorca war die Vox-Kamera bei dem "Goodbye Deutschland"-Teilnehmer Jens Büchner (47) hautnah dabei. 2010 ist der etwas chaotische Finanzwirt von Sachsen-Anhalt auf die Ferieninsel gezogen – und zu einem der Lieblinge von Fans der "Goodbye Deutschland"-Reihe geworden. Singend steht Malle-Jens auch immer wieder auf deutschen Bühnen.

Nicole Mieth: „Verbotene Liebe“-Star

Nicole Mieth (26) trat seit 15 Jahren immer wieder in verschiedenen TV-Produktionen auf wie „Inga Lindström – Sehnsucht nach Marielund“ und „Das Traumschiff“. Von 2011 bis 2015 war sie als Kim Wolf in der ARD-Soap „Verbotene Liebe“ zu sehen. Ihr Großvater war der Schauspieler Benno Mieth.

Kader Loth: Queen des Trash-TV

Nachdem Nastassja Kinski kurzfristig ihre Teilnahme am Dschungelcamp abgesagt hatte, soll nun Trash-Sternchen Kader Loth für die Tochter des verstorbenen Schauspielers Klaus Kinskis in den australischen Dschungel ziehen. Die Berlinerin mit türkischen Wurzeln hat, wie so viele andere ihrer neuen Mitbewohner, schon einige Reality-TV- Erfahrungen sammeln können.

Marc Terenzi: Der strippende Ex-Mann

Der Sänger und Gitarrist, Marc Terenzi (38), dürfte den meisten Zuschauern wohl eher als Ex-Ehemann von Sängerin Sarah Connor bekannt sein. Erfahrung mit Reality-Shows hat er bereits. 2005 wurde die Hochzeit mit Sarah Connor live in der Reality-TV-Serie Sarah & Marc in Love ausgestrahlt. Zuletzt machte Terenzi als Stripper und durch seine Privatinsolvenz Schlagzeilen.

Florian Wess: Botox-Boy-Junior

Florian Wess (36) ist der Sohn von Arnold Wess, der mit Bruder Oscar zusammen als Promi-Duo Botox-Boys bekannt geworden ist. Der bezeichnende Namen kommt von den zahlreichen Schönheits-OPs und die Liebe zur Plastischen-Chirurgie wurde scheinbar auch an den Sohn vererbt. Mediale Aufmerksamkeit erlebte Florin Wess durch seine Beziehung zu dem 36 Jahre älteren Helmut Berger, der 2013 ebenfalls am Dschungelcamp teilnahm. Kurze Zeit nach der Eheschließung mit Berger 2015, trennte sich Florian Wess. Zuletzt sorgte Botox-Boy-Junior im Gesangs-Duo „Barbie und Ken“ mit Gina-Lisa Lohfink auf Mallorca für Stimmung.

Gina-Lisa Lohfink: Die interessanteste Kandidatin

Mit Lohfink (30) hat RTL eine Kandidatin, die sich im vergangenen Jahr wahrlich nicht über fehlende Publicity beklagen kann. Ihr Fall hat eine bundesweite "Nein-heißt-Nein"-Kampagne angestoßen. Lohfink machte sich bei Heidi Klums Castingshow einen Namen mit dem Satz "Zack, die Bohne! Wer ist hier die geilste Sau?". Sie würde sich im Dschungelcamp in eine ganze Riege ehemaliger "Topmodel"-Teilnehmerinnen einreihen. Sollten Marc Terenzi und Lohfink tatsächlich in Australien aufeinandertreffen, verspricht dies weiteres Konfliktpotenzial: Der Ex-Ehemann von Sarah Connor war 2009 kurzzeitig mit ihr liiert.

Thomas "Icke" Häßler: Der Mann fürd Grobe

Der Berliner Thomas "Icke" Häßler (50) gilt als einer der begabtesten Spieler seiner Generation. 1990 holte der gebürtige Berliner mit der Fußballnationalmannschaft den WM-Titel in Italien, 1996 wurde er mit der Mannschaft auch Europameister. Insgesamt stand er für die Nationalmannschaft 101 Mal auf dem Platz.

Das sind die Dschungelcamp-Kandidaten 2017

© Berliner Morgenpost 2019 – Alle Rechte vorbehalten.