Beckmann-Nachfolge

Jessy Wellmer soll künftig die ARD-„Sportschau“ moderieren

Jessy Wellmer könnte neue Moderatorin der ARD-„Sportschau“ werden. Reinhold Beckmann zieht sich zum Ende der Bundesliga-Saison zurück.

Nach einem Medienbericht wird Jessy Wellmer das neue Gesicht der ARD-„Sportschau“.

Nach einem Medienbericht wird Jessy Wellmer das neue Gesicht der ARD-„Sportschau“.

Foto: imago stock&people / imago/APress

Berlin.  Reinhold Beckmann, der Moderator der ARD-„Sportschau“, hört auf. Vor wenigen Tagen kündigte er an, seine Tätigkeit für die beliebte Sendung mit Abschluss der Fußballbundesliga-Saison zu beenden. Nach einem Medienbericht scheint seine Nachfolgerin bereits festzustehen: Jessy Wellmer. Die 36-Jährige moderierte bisher die „Sportschau am Sonntag“ sowie den RBB-„Sportplatz“.

Die „Bild am Sonntag“ (Bezahlinhalt) berichtet von Wellmers Nachfolge in der „Sportschau“-Moderation. Das Blatt bezieht sich dabei auf Informationen aus ARD-Kreisen. Wellmer wurde 1979 in Güstrow in Mecklenburg-Vorpommern geboren. Sie studierte Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation in Berlin und absolvierte ein Journalismus-Volontariat an der Electronic Media School in Potsdam. (JS)