Brand

MDR muss sein Programm wegen Feueralarm unterbrechen

Der MDR konnte am Dienstag etwa eine halbe Stunde lang nicht senden, weil Feueralarm ausgelöst wurde. Grund war wohl ein Kabelbrand.

Rauchmelder schlugen am Dienstagnachmittag beim MDR in Leipzig Alarm. (Symbolbild)

Rauchmelder schlugen am Dienstagnachmittag beim MDR in Leipzig Alarm. (Symbolbild)

Foto: Martin Gerten / dpa

Leipzig.  Das Fernsehprogramm des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) ist am Dienstag infolge eines Brandes unterbrochen worden. Die Aussendung wurde dadurch knapp eine halbe Stunde am späten Nachmittag gestört, wie es beim Sender in Leipzig hieß.

Wegen des Feueralarms mussten Mitarbeiter das Gebäude in der Leipziger Südvorstadt zeitweise verlassen. Die Feuerwehr geht nach MDR-Angaben von einem Schmorbrand in einem Kabelkanal als Ursache aus. Den Angaben zufolge läuft das Fernsehprogramm inzwischen wieder. (dpa)