Übersetzung

Der Sandmann bekommt einen Dolmetscher für Gehörlose

Ab Anfang 2017 sollen Gebärden-Dolmetscher die Sandmann-Sendungen im Internet übersetzen.

Dem Sandmann schauen jeden Abend rund 1,5 Million kleine und große Menschen zu

Dem Sandmann schauen jeden Abend rund 1,5 Million kleine und große Menschen zu

Foto: picture-alliance/ dpa / picture-alliance/ dpa/dpa-Zentralbild

Der Sandmann bekommt einen Begleiter. Ab Anfang 2017 werden Gebärden-Dolmetscher die über das Internet verbreiteten Folgen der Sendung übersetzen.

„Mit den Sandmann-Sendungen in Gebärdensprache weitet der rbb seine barrierefreien Angebote aus“, erklärte die Intendantin des Senders Patricia Schlesinger am Mittwoch in Potsdam. „Schwerhörende und taube Kleinkinder können oft schon über Gebärden kommunizieren, bevor sie lesen und schreiben lernen.“

Dem Sandmann schauen den Angaben zufolge jeden Abend rund 1,5 Million kleine und große Menschen zu. Er wird unter anderem vom rbb und beim Kinderkanal KiKA ausgestrahlt.