WDR-Show

„Zimmer frei!“ erhält Sonderpreis beim Deutschen Comedypreis

20 Jahre lang gingen Christine Westermann und Götz Alsmann mit „Zimmer frei!“ auf Sendung. Nun bekommen sie eine besondere Ehrung.

So nahmen sie Abschied von ihrer WDR-WG: Götz Alsmann und Christine Westermann bei der allerletzten Folge „Zimmer frei!“ im September.

So nahmen sie Abschied von ihrer WDR-WG: Götz Alsmann und Christine Westermann bei der allerletzten Folge „Zimmer frei!“ im September.

Foto: Sven Simon / imago/Sven Simon

Köln.  Der Sonderpreis des Deutschen Comedypreises geht in diesem Jahr an „Zimmer frei!“. Die gerade ausgelaufene WDR-Reihe werde für ihre 20-jährige Erfolgsgeschichte geehrt, teilte RTL am Montag mit.

Ohne Zweifel sei es „die unterhaltsamste und lustigste WG der Fernsehgeschichte“ gewesen, begründete Ralf Günther, Geschäftsführer von Köln Comedy, die Vergabe. „Der Immobilienmarkt ist nun deutlich langweiliger.“

Sendung erreichte Kultstatus

WDR-Unterhaltungschef Siegmund Grewenig nahm die Ehrung zum Anlass, das im September ausgelaufene Format noch mal zu loben: „Die Formatidee des intelligenten Kindergeburtstags war großartig, genauso wie das ganze WDR-Team hinter der Show.“

Die Sendung habe „Kultstatus“ erreicht, der Sonderpreis sei nun „natürlich die definitive Lobhudelei“. Auch Christine Westermann und Götz Alsmann freuten sich: „Welche Ehre könnte größer sein, als der Respekt der Kollegen?“

Die Verleihung des Comedypreises findet an diesem Dienstag in Köln statt und wird am Samstag (29. Oktober) ab 22.15 Uhr bei RTL ausgestrahlt. Moderiert wird die Verleihung von Max Giermann. (ba/dpa)