RTL-Serie

Ehemaliger „Rote Rosen“-Star Osterloh steigt bei GZSZ ein

Für Fans der Serie „Rote Rosen“ ist Niklas Osterloh kein Unbekannter. Ab Dezember übernimmt der Schauspieler eine Rolle bei GZSZ.

Schauspieler Niklas Osterloh spielt „Paul Wiedmann“ in der Serie GZSZ.

Schauspieler Niklas Osterloh spielt „Paul Wiedmann“ in der Serie GZSZ.

Foto: RTL / Rolf Baumgartner

Berlin.  „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (GZSZ) bekommt einen neuen Hauptdarsteller. Der Schauspieler Niklas Osterloh steigt ab Folge 6.142 (5. Dezember) in die Serie ein. Das gab der Sender RTL am Mittwoch bekannt. Er übernimmt die Rolle des Handwerkers „Paul Wiedmann“.

Paul ist Handwerker und der Patensohn von Serien-Darsteller Alexander Cöster (Clemens Löhr) – und ein echter Womanizer, wie der Sender über die Rolle mitteilt. Er kommt nach Berlin, um sich zu verändern, heißt es weiter.

Osterloh spielte schon im „Tatort“ mit

Für den 27-jährigen Osterloh ist es nicht das erste Mal, dass er in einer TV-Serie mitspielt. „Vor ein paar Jahren war ich einmal für längere Zeit bei ,Rote Rosen’ im schönen Lüneburg“, sagte der Schauspieler. Dort war er in der neunten Staffel als Robin Mertens zu sehen. Nach einer Pause kehrte er 2014 noch einmal zurück.

Das Schauspielhandwerk lernte Osterloh von 2006 bis 2009 an der Schule für Schauspiel Hamburg. Anschließend spielte er Theater und übernahm kleine Kinorollen sowie größere Parts in Fernsehfilmen. Auch in „Notruf Hafenkante“, „Küstenwache“ oder dem Hamburger „Tatort“ war er schon zu sehen.