Kultserie

16 Lebensweisheiten aus der Serie „Gilmore Girls“

Vor 16 Jahren wurde die erste Folge „Gilmore Girls“ in den USA ausgestrahlt. Das haben die Zuschauer aus der kultigen Serie gelernt.

Lorelai und Rory Gilmore (von links) sind nicht nur Mutter und Tochter, sondern auch beste Freundinnen. Zumindest meistens.

Lorelai und Rory Gilmore (von links) sind nicht nur Mutter und Tochter, sondern auch beste Freundinnen. Zumindest meistens.

Foto: Saeed Adyani/Netflix

Berlin.  Kaffee, Fast Food und Liebeswirrwarr: Vor genau 16 Jahren, am 5. Oktober 2000, lief in den USA die erste Folge „Gilmore Girls“. Ganze sieben Staffeln lang begleiteten Fans die alleinerziehende Mutter Lorelai Gilmore (Lauren Graham) und ihre Tochter Rory (Alexis Bledel). Sahen Rory beim Großwerden zu, trafen ihren ersten Freund und bekamen Lorelais Liebesdurcheinander mit Luke und Christopher mit.

Das Mutter-Tochter-Gespann aus der fiktiven Stadt Stars Hollow war 16 Jahre lang für viele Zuschauer ein treuer Begleiter im Leben. Das sind 16 Weisheiten aus dem Leben von Lorelai und Rory. Am 25. November geht es übrigens weiter mit den Geschichten aus Stars Hollow. Dann zeigt Netflix die neue Staffel „Gilmore Girls: A Year In The Life“.