Netflix-Serie

Zweite Staffel „Sense8“ kommt mit mehr Sex und Drama

Mit „Sense8“ hat Netflix die erste Serie mit internationaler Besetzung ins Leben gerufen. Die zweite Staffel ist nun fast im Kasten.

Von Janna Eiserbeck
In der Netflix-Serie „Sense8“ spielt Max Riemelt den Ganoven Wolfgang Bogdanow.

In der Netflix-Serie „Sense8“ spielt Max Riemelt den Ganoven Wolfgang Bogdanow.

Foto: Murray Close/Netflix

Berlin.  Im August vergangenen Jahres hat der Streamingdienst Netflix bekanntgegeben, dass es eine zweite Staffel der Sci-Fi-Drama-Serie „Sense8“ geben wird. Es ist die erste eigens von Netflix produzierte Serie mit internationalem Cast – auch mit deutschen Schauspielern.

Für die neue Staffel musste das Team rund um den Globus reisen. Von Mexiko-Stadt bis Amsterdam, von Nairobi bis Berlin – fast sieben Monate lang. In der deutschen Hauptstadt fanden einige der letzten Drehtage für die neuen Folgen statt. Unter anderem drehte das Team in Kreuzberg auf einem kleinen Fußballplatz, zwischen einem kleinen Parkabschnitt und Häuserfassaden. Vor der Kamera standen Max Riemelt und Tina Desai. Für Riemelt ein Heimspiel – auch wenn sich das nur zum Teil so anfühlt.

Heimvorteil für Riemelt?

Denn von dem Heimvorteil merkt er nicht viel, seine in Berlin lebende Familie bekam er während des mehrwöchigen Zwischenstopps in der Hauptstadt kaum zu Gesicht. „Es ist ein wenig schizophren, zu akzeptieren, dass du zwar am Ort bist, den du liebst, aber keinen Nutzen davon hast“, sagte er am Rande der Dreharbeiten.

Riemelt spielt in der Serie den Ganoven Wolfgang Bogdanow, der in dubiose Geschäfte verwickelt ist. Aber er hat auch mit allerhand Ballast aus der Vergangenheit zu kämpfen. Von einem auf dem anderen Moment sieht er sich mit sieben anderen Menschen aus aller Welt auf mysteriöse Weise emotional und mental verbunden, die allesamt von einer Organisation gejagt werden.

Transgender als wichtiges Thema

Wann die zweite Staffel der Serie ausgestrahlt wird, ist noch nicht klar. Auch Details zur Story sind noch größtenteils unter Verschluss. Nur so viel darf verraten werden: Es geht mit viel Drama, Kampf- und Sexszenen weiter. Ohnehin ist Sexualität ein großes Thema bei „Sense8“. Unter den acht mental miteinander verbundenen Charakteren befinden sich sowohl ein homosexueller Schauspieler als auch eine Transfrau. Und das kommt nicht von ungefähr.

Produziert wird die Serie schließlich von den Wachowski-Geschwistern („Matrix“, „Cloud Atlas“) Lana und Lilly. Ursprünglich kamen die beiden als Andrew und Laurence zur Welt, sind jedoch beide transgender. Während Lana bereits seit Jahren als Frau in der Öffentlichkeit auftritt, gab Lilly erst im März 2016 bekannt, dass sie ebenfalls transgender sei. Ein Lebenslauf, den vor allem Lana Wachowski nun in das ambitionierte Serienprojekt einfließen lässt.