Sat.1-Show

Frank Stäbler verpasst das „Promi Big Brother“-Finale

Den Fantasien zwischen Frank und Jessica setzten die Zuschauer ein Ende. Frank ist raus. Heiße Küsse gaben sich dann eben zwei andere.

Frank (r.) muss den TV-Container verlassen. Mitbewohnerin Jessica ist geschockt.

Frank (r.) muss den TV-Container verlassen. Mitbewohnerin Jessica ist geschockt.

Foto: SAT.1 / Sat.1

Berlin.  Zwei Wochen lang mussten die Kandidaten im „Promi Big Brother“-Haus ausharren. Beobachtet auf Schritt und Tritt vom Großen Bruder. Doch nun ist die Zeit der Käfighaltung fast vorüber, die Finalisten stehen fest. Bei der Entscheidung an Tag 14 gab es dabei eine große Überraschung. Die Zuschauer hatten die Wahl zwischen den Nominierten Mario Basler, Frank Stäbler und Cathy Lugner. Am Ende musste Frank – zum ersten Mal für den Auszug nominiert – gehen. Ein Schock – nicht nur für Jessica Paszka.

Am Tag vor dem Finale ging es zuvor aber noch einmal heiß her. Denn Frank und Jessica setzten ihren „Dirty Talk“ über feurige Chilis und große Paprika vom Vortag fort. Und Ben Tewaag und Mario Basler gingen im Partyrausch auf Tuchfühlung.

Heißester Moment des Abends

Bei einer Pool-Party im Luxusbereich war die Stimmung unter den Kandidaten ausgelassen. Sangria floss in Strömen, Partylieder wurden gegröhlt und es wurde geplantscht. Doch was war das? Plötzlich landeten die Münder von Ben und Mario aufeinander. Ben konnte offenbar nicht widerstehen und drückte Mario einen Kuss auf die Lippen. „Es bereitet mir unglaublich Freude, Mario aus dem Konzept zu bringen“, sagte der Schauspieler.

Jessica und Frank setzten in der Kanalisation ihr „Kanalgeflüster“ über feurige Chilis und große Paprika (nein, Gemüse ist nicht gemeint) vom Vortag fort. „Ich liebe Chilis. Unendlich“, so Jessica. Und Frank: „Und ich liebe Chilis. Und Dips.“

So lange hatten sie darauf gewartet, endlich alleine im Keller des Hauses zu sein. Denn vorher stand ja noch Kandidat Joachim Witt der Zweisamkeit im Weg. „Ich glaub’s nicht, dass ich mit dir hier ratze. Ganz alleine“, so Frank zu Jessica. Ihr wiederum war „so heiß“, dass sie ihr Nachthemd ausziehen musste – doch dabei blieb es dann auch. „Ich wünsch dir süße, schöne, versaute Träume“, sagte Frank zu Jessica. Vermutlich träumend von Chilis, Dips und Paprika schliefen die beiden ganz brav jeder auf seiner Matratze ein. Damit war der heißeste Moment des Abends eher der zwischen Ben und Mario als zwischen Jessica und Frank.

Überraschung des Abends

An Tag 14 mussten die „Promi Big Brother“-Kandidaten zudem in einem Spiel um den Einzug ins Finale kämpfen. Ben und Frank – von den Hausinsassen ausgewählt – versuchten sich daran, im Kreis rotierende Bildmotive zu erkennen. Für jede falsche Antwort gab es eine Ohrfeige. Ausgerechnet Frank wurde das Spiel zum Verhängnis: Er erkannte ein Bild von feurigen, roten Chilis nicht. Und wurde danach automatisch für den Auszug nominiert. Ben zog als Gewinner des Spiels dagegen direkt ins Finale ein.

In einer öffentlichen Runde wählten die Kandidaten dann ihre Nominierten. Mario und Cathy Lugner machten das Rennen und kamen mit je drei Stimmen auf die Nominierungsliste. Am Ende wählten die Zuschauer jedoch Frank aus dem Haus. Ein Schock für Jessica, sie war fassungslos. Hielt sich immer wieder die Hände vor’s Gesicht, suchte Trost bei Ben. Und auch für Ben war Franks Auszug ein „völliges Rätsel“. Was Frank das Genick gebrochen hat? „Ich hab die Chilis nicht schnell genug erkannt“, sagte er. Oder gefiel den Zuschauern einfach nicht, dass auf den „Dirty Talk“ über Chilis keine Taten folgten? So ziehen Ben, Jessica, Cathy, Mario und Natascha Ochsenknecht ins Finale ein.